Gegen den BVB: Robert Lewandowski nimmt gigantische Bestmarke!

Robert Lewandowski brilliert für den FC Bayern gegen Ex-Arbeitgeber Borussia Dortmund - und erzielt gegen den BVB sein 200. Bundesliga-Tor.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
ROBERT LEWANDOWSKI, NOTE 1: Kam nach hartem, aber fairem Zweikampf im Sechzehner zu Fall und vergab die erste Chance (2.). War gegen seinen Ex-Klub aber absolut on fire. Beim 2:0 klaute er Zagadou den Ball und lupfte den auch noch über Bürki, bevor er dann artistisch ins leere Tor traf – sein 200. Bundesligator. War nicht zu halten und machte auch noch Treffer Nummer 201. Überragende Partie des Polen.
Sina Schuldt/dpa ROBERT LEWANDOWSKI, NOTE 1: Kam nach hartem, aber fairem Zweikampf im Sechzehner zu Fall und vergab die erste Chance (2.). War gegen seinen Ex-Klub aber absolut on fire. Beim 2:0 klaute er Zagadou den Ball und lupfte den auch noch über Bürki, bevor er dann artistisch ins leere Tor traf – sein 200. Bundesligator. War nicht zu halten und machte auch noch Treffer Nummer 201. Überragende Partie des Polen.

München - Was für eine Bestmarke: Robert Lewandowski vom FC Bayern hat als fünfter Spieler der Bundesliga die Marke von 200 Toren geknackt. Der Pole erzielte am Samstag im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund (5:0) den Treffer zum 2:0 (17. Minute) - und sorgte kurz vor Schluss (89.) mit dem Treffer zum 5:0 für den Endstand. Es war für ihn Bundesliga-Tor Nummer 201! 

Gerd Müller liegt noch vor Robert Lewandowski

Vor Lewandowski liegen Gerd Müller (365 Tore), Klaus Fischer (268), Jupp Heynckes (220) und Manfred Burgsmüller (213) in der Bundesliga-Torschützenliste.

ROBERT LEWANDOWSKI, NOTE 1: Kam nach hartem, aber fairem Zweikampf im Sechzehner zu Fall und vergab die erste Chance (2.). War gegen seinen Ex-Klub aber absolut on fire. Beim 2:0 klaute er Zagadou den Ball und lupfte den auch noch über Bürki, bevor er dann artistisch ins leere Tor traf – sein 200. Bundesligator. War nicht zu halten und machte auch noch Treffer Nummer 201. Überragende Partie des Polen.
ROBERT LEWANDOWSKI, NOTE 1: Kam nach hartem, aber fairem Zweikampf im Sechzehner zu Fall und vergab die erste Chance (2.). War gegen seinen Ex-Klub aber absolut on fire. Beim 2:0 klaute er Zagadou den Ball und lupfte den auch noch über Bürki, bevor er dann artistisch ins leere Tor traf – sein 200. Bundesligator. War nicht zu halten und machte auch noch Treffer Nummer 201. Überragende Partie des Polen. © Sina Schuldt/dpa

Lewandowski erzielte von 2010 bis 2014 in 131 Liga-Spielen 74 Tore für Dortmund, noch öfter traf er für die Bayern. Das Jubiläumstor war sein neunter Treffer in zuletzt fünf Bundesligaspielen gegen den BVB. Das 1:0 für die Bayern hatte Mats Hummels per Kopf markiert (10.).

Lesen Sie hier: Hoeneß belächelt Boateng-Party - "Schwachsinn!"

Noten zum FC Bayern: Drei Mal die Eins für meisterliche BVB-Demütiger

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren