Für 500.000 Euro: Alaba erwirbt zwei Prozent seines Heimatklubs Austria Wien

Bayern-Star David Alaba hat zwei Prozent der Klubanteile seines Heimatvereins Austria Wien gekauft.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
David Alaba verlässt den FC Bayern im Sommer.
David Alaba verlässt den FC Bayern im Sommer. © IMAGO / Poolfoto

München/Wien - Bayerns (Noch)-Abwehrchef David Alaba hat seinem finanziell schwer angeschlagenen Heimatverein Austria Wien unter die Arme gegriffen und zwei Prozent der Klubanteile erworben. Wie der "Kurier" berichtete, soll der Kapitän der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft insgesamt 500.000 Euro bezahlt haben.

Alaba schaffte bei Austria Wien den Durchbruch

Außerdem soll Alaba, der in Wien geboren wurde und bei den "Veilchen" den Durchbruch schaffte, das Testimonial für die "Austria-Lizenz-Markenpartnerschaft für den Mittelstand" werden. Dadurch sollen mittelständische Unternehmen als neue Sponsoren gefunden werden.

Der Traditionsklub hatte aufgrund finanzieller Schwierigkeiten die Lizenz für die kommende Spielzeit erst in zweiter Instanz erhalten. Trainer und Sportchef Peter Stöger, ehemals Cheftrainer beim 1. FC Köln und Borussia Dortmund, hatte bereits zuvor seinen Abschied im Sommer von seinem kriselnden Herzensverein angekündigt.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Alaba verlässt den FC Bayern zum Saisonende, beide Seiten konnten sich nicht auf eine Verlängerung einigen. Wohin es den Abwehrspieler zieht, ist noch ungewiss, Real Madrid gilt allerdings als Favorit.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren