Final-Held Kingsley Coman dachte im Sommer an Bayern-Abschied

Kingsley Coman befindet sich seit Monaten in bestechender Form, unter Trainer Hansi Flick ist er auf der Außenbahn gesetzt. Das war jedoch nicht immer so: Der Franzose dachte laut eigener Aussage sogar über einen Bayern-Abschied nach.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Obenauf: Die Bayern um Kingsley Coman (l.) und Thomas Müller.
Obenauf: Die Bayern um Kingsley Coman (l.) und Thomas Müller. © imago images / Poolfoto

München - Erst am vergangenen Bundesliga-Spieltag hat Kingsley Coman wieder einmal seinen hohen Wert für den FC Bayern gezeigt. Beim 1:0-Erfolg gegen Hertha BSC avancierte der Franzose mit seinem Treffer zum Matchwinner. Ohnehin befindet sich Coman nun schon seit Monaten in Top-Form. Bisheriger Höhepunkt ist wohl sein Siegtreffer im Champions-League-Finale gegen Paris Saint-Germain (1:0).

Kopfball ins Glück: Coman erzielt den entscheidenden Treffer im Champions-League-Finale.
Kopfball ins Glück: Coman erzielt den entscheidenden Treffer im Champions-League-Finale. © GES/Augenklick

Coman ist auf der Außenbahn gesetzt

Zuletzt dürfte der 24-Jährige mit einer Aussage für einen kleinen Schrecken bei den Bayern-Fans gesorgt haben: Denn Coman dachte im vergangenen Sommer an einen Abschied aus München! "Im vergangenen Sommer habe ich mir schon solche Fragen gestellt", offenbarte Coman im "Téléfoot"-Interview, als er auf mögliche Wechselgedanken angesprochen wurde.

Inzwischen sind diese Gedanken aber wohl verflogen, Coman will beim FC Bayern bleiben. "Die aktuelle Situation aber ist eine ganz andere. Ich fühle mich sehr gut, ich spiele viel und ich verstehe mich gut mit dem Trainer", so der Franzose. Und tatsächlich: Auf den mit Serge Gnabry und Leroy Sané hochkarätig besetzten Flügeln ist Coman trotzdem gesetzt. Auch und vor allem weil der Franzose beständig Leistung bringt, wenn er auf dem Platz steht. In dieser Saison kommt er in bislang 21 Spielen auf 17 Torbeteiligen (sechs Tore, elf Vorlagen).

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Coman: "Alles ist dafür bereit, dass ich bleibe"

Und wie sieht die Zukunft von Coman aus? Zumindest aktuell plant der 24-Jährige keinen Transfer, dennoch könne er einen Bayern-Abschied nicht kategorisch ausschließen. "Eines Tages habe ich vielleicht Lust, noch etwas anderes zu entdecken", sagt Coman. Eine Aussage dürfte den Anhängern nun aber Hoffnung machen:  "Ich habe hier noch zwei Jahre Vertrag und ich denke, dass wir im Moment die beste Mannschaft Europas haben, also ist alles dafür bereit, dass ich bleibe."

Coman wird also bestimmt noch einige Gelegenheiten haben, für die Bayern zu Matchwinner zu werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren