Fifa-Ratings: Enttäuschende Ratings für FCB-Duo - Lewy knapp hinter Messi

Wie jedes Jahr sorgen die neuen Ratings der Fußball-Simulation Fifa für Kontroversen - mit ihren Bewertungen im neuesten Ableger dürften vor allem einige Bayern-Stars alles andere als zufrieden sein.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
10  Kommentare Empfehlungen
Obwohl beide entscheidende Stützen auf dem Weg zum Triple waren, werden David Alaba und Robert Lewandowski bei Fifa komplett unterschiedlich bewertet.
Obwohl beide entscheidende Stützen auf dem Weg zum Triple waren, werden David Alaba und Robert Lewandowski bei Fifa komplett unterschiedlich bewertet. © imago images / Poolfoto

München - Es geht wieder auf den Herbst zu - für alle Zocker unter den Fußball-Fans heißt das: Der neueste Ableger der Fußball-Simulation Fifa steht vor der Tür.

Wie jedes Jahr werden neben den Neuerungen in Sachen Grafik und Gameplay insbesondere die neuen Ratings mit Spannung erwartet. Am Mittwoch hat Spielehersteller Electronic Arts (EA) die Bewertungen für die 100 besten Spieler bekanntgegeben, darunter finden sich natürlich auch zahlreiche Stars des FC Bayern.

So mancher dürfte mit dem Rating seiner Pixel-Version aber weniger glücklich sein. So findet sich beispielsweise David Alaba, für viele einer der besten Abwehrspieler der Welt, im Ranking der besten Innenverteidiger gerade einmal auf Platz 18.

Innenverteidiger-Rangliste: Alaba schwächer als Hummels

Mit einer Bewertung von 84 (von 99) liegt der Österreicher unter anderem hinter Mats Hummels (86) oder den beiden Barca-Innenverteidigern Gerard Piqué (86) und Clement Lenglet (85), die bei der 8:2-Demontage in der Champions League auf dem Platz standen.

Mit einiger Verwunderung dürfte auch Serge Gnabry seine Bewertung zur Kenntnis genommen haben. Der pfeilschnelle Angreifer kommt insgesamt auf ein Rating von 85, das Attribut Pace (Antritt und Schnelligkeit) wurde allerdings nur mit 82 bewertet. Für Außenstürmer wie Gnabry ein extrem schwaches Rating.

Bester Bayern-Spieler ist übrigens Robert Lewandowski. Der Torjäger wurde von EA mit 91 bewertet und liegt damit in der Gesamtrangliste auf Platz drei hinter Lionel Messi (93) und Cristiano Ronaldo (92).

Lesen Sie auch

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 10  Kommentare Empfehlungen
10 Kommentare
Artikel kommentieren