FC Bayern veröffentlicht Stellungnahme zu Alexander Nübel

Rückendeckung für Alexander Nübel! Der FC Bayern hat sich in einer Stellungnahme hinter seinen Neuzugang gestellt, der sich in den vergangenen Tagen immer wieder Kampfansagen seiner Konkurrenten anhören musste.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
imago images / VI Images

München - Nachdem Alexander Nübel in den vergangenen Tagen immer wieder mit Kampfansagen aus München konfrontiert wurde, schaltet sich nun der FC Bayern ein. Der deutsche Rekordmeister veröffentlichte am Donnerstag eine Stellungnahme, in der sich Karl-Heinz Rummenigge ausdrücklich hinter den 23-Jährigen stellt.

"In den vergangenen Wochen ist immer wieder über Alexander Nübel berichtet worden. Im Namen des FC Bayern möchte ich klarstellen: Alle Entscheidungsträger des FC Bayern inklusive Cheftrainer Hansi Flick sind sehr glücklich darüber, dass Alexander Nübel zur neuen Saison Spieler des FC Bayern wird", wird Bayerns Vorstandsboss in der Mitteilung zitiert. Er sieht in Nübel "einen der talentiertesten Nachwuchstorhüter Europas" und "einen wichtigen Spieler für die Zukunft unserer Mannschaft".

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Kampfansagen an Alexander Nübel

Um Nübel, der im Sommer nach Vertragsablauf beim FC Schalke ablösefrei nach München wechselt, waren in den vergangenen Tagen immer wieder Diskussionen entbrannt. So schickten die Berater von Sven Ulreich und Christian Früchtl öffentliche Kampfansagen an den 23-Jährigen und stellten klar, dass sich dieser seinen Platz im Bayern-Kader erkämpfen müsse.

"Weiterhin möchten wir festhalten, dass sich der FC Bayern abwertende Kommentare von Spielerberatern über andere Spieler des FC Bayern grundsätzlich verbittet", teilte Rummenigge diesbezüglich mit.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren