FC Bayern: Verletzt gegen Neapel ausgewechselt – Kingsley Coman droht erneut auszufallen

Die Verletzungssorgen beim FC Bayern reißen nicht ab. Im Test gegen den SSC Neapel musste Coman bereits nach neun Minuten angeschlagen ausgewechselt werden.
| AZ/SID/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Kingsley Coman muss bereits nach neun Minuten verletzt zurück in die Kabine.
Kingsley Coman muss bereits nach neun Minuten verletzt zurück in die Kabine. © IMAGO / kolbert-press

München – Der FC Bayern muss womöglich erneut auf Kingsley Coman verzichten. Der französische Offensivspieler musste beim 0:3 (0:0) im letzten Test gegen die SSC Neapel bereits nach neun Minuten angeschlagen vom Feld und droht nun für das erste Pflichtspiel am Freitag (20.45 Uhr) im DFB-Pokal beim Bremer SV auszufallen.

"Er hat wohl eine Rippenprellung", sagte Trainer Julian Nagelsmann, der in der Vorbereitung ohne Sieg blieb. Der Flügelstürmer habe sich mit der Blessur "nicht mehr richtig bewegen" können. 

Lesen Sie auch

Ungewiss ist auch, ob Nationalspieler Niklas Süle dem Rekordmeister zum Saisonstart in einer Woche im DFB-Pokal beim Fünftligisten Bremer SV zur Verfügung steht. Der Innenverteidiger fehlte gegen Neapel wegen Rückenbeschwerden. "Man kann keine Prognose geben", sagte Nagelsmann. Er hoffe, dass Süle schon am kommenden Montag wieder ins Training einsteigen könne: "Es kann aber auch länger dauern."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren