FC Bayern: Stimmung ist gut - Niko Kovac über die Harmonie-Münchner

Vor dem Auswärtsspiel am Samstag in Paderborn äußert sich Bayern-Trainer Niko Kovac positiv über den Teamgeist in der Mannschaft. Zudem gibt der Kroate ein Verletzungsupdate.
| AZ/dpa/sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Mit dem FC Bayern noch ohne Gegentor gegen RB Leipzig: Coach Niko Kovac.
Sven Hoppe/dpa Mit dem FC Bayern noch ohne Gegentor gegen RB Leipzig: Coach Niko Kovac.

München - Bayern Münchens Trainer Niko Kovac hat von seinen Stars vor dem Bundesliga-Spiel am Samstag (15.30 Uhr, Sky und AZ-Liveticker) beim krassen Außenseiter SC Paderborn "absolute Seriosität" gefordert.

"Wir werden mit Respekt da hinfahren und müssen 100 Prozent geben. Wir wollen performen und in Paderborn gewinnen", sagte der 47-Jährige am Donnerstag mit Nachdruck.

Keine Rücksicht auf Tottenham

Auf die schwere Aufgabe am Dienstag in der Champions League bei Tottenham Hotspur und das folgende Ligaspiel gegen die TSG Hoffenheim am 5. Oktober will Kovac deshalb personell keine Rücksicht nehmen.

"Bevor wir den zweiten oder dritten Schritt machen, müssen wir erst einmal den ersten machen. Wir denken nicht an Tottenham oder Hoffenheim", sagte er. "Ob man jemanden früher rausnimmt", darüber könne man nachdenken, ergänzte er, "wenn es in Paderborn gut läuft". Ziel der Bayern in der englischen Woche sei es, so Kovac weiter, "dass wir Minimum in der Liga den Platz halten, vielleicht auch klettern, und in der Champions League erfolgreich sind, um beruhigt in die Länderspielpause zu gehen".

Mehr als nur Arbeitskollegen

Kovac äußerte sich nach der ersten Saisonphase erfreut über den positiven Teamgeist in seiner Mannschaft. "Wir nehmen das im Inner Circle auch wahr, die Stimmung ist gut."

Mannschaftsabende auf dem Oktoberfest und der Spaß beim Training zeigten, dass die Spieler mehr als nur Arbeitskollegen seien. Das liege auch an den Neuzugängen, die "richtig gute Charaktere" seien. "Das kann das kleine Etwas sein, ob es in die oder die Richtung geht", sagte Kovac mit Blick auf die Münchner Saisonziele.

Prost! Stars des FC Bayern lassen es im Käferzelt krachen

Arp mit Kahnbeinbruch

In Paderborn kann Kovac wieder auf David Alaba zurückgreifen. "David hat trainiert. Es sieht gut aus", sagte der Coach. Der Österreicher hatte wegen eines Muskelfaserrisses gefehlt. Dagegen erwartet Kovac Nationalspieler Leon Goretzka nach dessen Oberschenkel-OP erst nach der Länderspielpause wieder "voll einsatzfähig. Bei ihm wurden gerade die Fäden gezogen. Er fängt jetzt erst mit seinem Programm an."

Ausfallen wird auch Stürmertalent Jann-Fiete Arp. Der 19-Jährige brach sich bei einem "Trainingsunfall" das Kahnbein an der Hand und wird operiert.

Lesen Sie hier: Bayern-Star Niklas Süle hadert -

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren