FC Bayern stellt klar: Am Dienstag soll der Titel her!

Dank eines mühsamen Arbeitssieges gegen Borussia Mönchengladbach kann der FC Bayern am Dienstag aus eigener Kraft Meister werden, muss dafür aber Werder Bremen schlagen. "Wir wollen da gewinnen und das Ding nach Hause bringen", sagt Siegtorschütze Leon Goretzka.
| AZ/bl, SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Bayern wollen am Dienstag den 30. Meistertitel ihrer Geschichte.
Bernd Feil/M.i.S./Pool/firo/Augenklick Die Bayern wollen am Dienstag den 30. Meistertitel ihrer Geschichte.

München - Matchwinner Leon Goretzka riss die Arme in den Himmel, Hansi Flick schrie seine Freude laut heraus: Als der FC Bayern einen riesigen Schritt in Richtung achter Meisterschaft in Folge gemacht hatte, fiel allen Beteiligten ein Stein vom Herzen. "So ein spätes Tor zu machen zu einem Sieg, der uns am Dienstag die Meisterschaft ermöglicht, macht mich überglücklich", sagte Goretzka nach dem mühevollen 2:1 (1:1) im Spitzenspiel gegen Borussia Mönchengladbach.

Goretzka brachte den Sieg allerdings erst in der 86. Minute unter Dach und Fach. Der insgesamt 30. Titel ist den Bayern nun kaum noch zu nehmen: Sieben Punkte beträgt der Vorsprung auf Borussia Dortmund, München kann schon am Dienstag (20.30 Uhr/Sky und im AZ-Liveticker) bei Abstiegskandidat Werder Bremen den "Geister-Titel" perfekt machen. "Wir wollen da gewinnen und das Ding nach Hause bringen", sagte Goretzka nach dem Arbeitssieg gegen die Fohlen bei "Sky".

Neuer: "Wir können auch Arbeitssiege"

Joshua Zirkzee, der den gelbgesperrten Torgaranten Robert Lewandowski ersetzte, brachte die müde wirkenden Münchner nach einem schweren Patzer von Gladbachs Keeper Yann Sommer in der 26. Minute in Führung. Die Borussia glich durch ein Eigentor von Benjamin Pavard (37.) aus, ehe Goretzka mit seinem sechsten Saisontor - alle in der Rückrunde - noch für einen glücklichen Bayern-Erfolg sorgte.

Goretzka bekam dann auch die meisten Glückwünsche. "Dass er nicht nur Assists, sondern auch Tore kann, haben wir schön häufiger gesehen", sagte Torhüter Manuel Neuer und fügte an: "Wir können auch Arbeitssiege. Jetzt rückt die Meisterschaft ein bisschen näher." Die Bayern, die erst am Mittwoch durch einen ins Pokalfinale eingezogen waren, setzten damit ihre beeindruckende Erfolgsserie unter Trainer Flick mit zuletzt zehn Siegen in Folge fort.

Flick: Meisterschaft am Dienstag "ist das Ziel"

Der Bayern-Coach gab nach dem Erfolg über Gladbach die Marschroute für das Auswärtsspiel in Bremen vor. "Das ist das Ziel", antwortete Flick auf die Frage, ob Bayern am Dienstag Meister werde: "Wir haben einen Lauf und werden versuchen unsere Erfolgsserie in Bremen fortzusetzen."

Das Team von Florian Kohfeldt könnte sich dabei allerdings als schwerer Prüfstein herausstellen: Am Samstagnachmittag feierte der Tabellenvorletzte im Abstiegs-Kracher beim SC Paderborn einen 5:1-Erfolg und halbierte den Rückstand auf die Nicht-Abstiegsplätze auf drei Zähler. Die Hoffnung auf den Klassenerhalt, sie lebt noch immer an der Weser.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren