FC Bayern München: Die Stars auf Länderspielreise mit ihren Nationalmannschaften

Bundesliga-Pause bedeutet Länderspielreise! Auch die Stars des FC Bayern München sind mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Wir geben einen Überblick über die Länderspiele und wer bisher wie gut abschneidet. 
| vku
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mats Hummels stand im Kader der deutschen Nationalmannnschaft für das Testspiel gegen Frankreich am Abend. Doch der Innenverteidiger erwischte keinen Sahnetag. Beim 1:0 der Spanier durch Rodri sah Hummels nicht gut aus. Am Dienstag geht es gegen Brasilien.
Marius Becker/dpa 12 Mats Hummels stand im Kader der deutschen Nationalmannnschaft für das Testspiel gegen Frankreich am Abend. Doch der Innenverteidiger erwischte keinen Sahnetag. Beim 1:0 der Spanier durch Rodri sah Hummels nicht gut aus. Am Dienstag geht es gegen Brasilien.
Mit Mats Hummels stand auch Jérôme Boateng in der Innenverteidigung auf dem Platz. Und obwohl Boateng einen besseren Tag als sein Bayern-Kollege Hummels erwischte, erwies sich die Innenverteidigung als anfällig und löchrig. Das sind wir vom FC Bayern aber ganz anders gewohnt ....
Ina Fassbender/dpa 12 Mit Mats Hummels stand auch Jérôme Boateng in der Innenverteidigung auf dem Platz. Und obwohl Boateng einen besseren Tag als sein Bayern-Kollege Hummels erwischte, erwies sich die Innenverteidigung als anfällig und löchrig. Das sind wir vom FC Bayern aber ganz anders gewohnt ....
Dritter im Bayern-Verteidigerbunde unter Jogi Löw ist Joshua Kimmich, der am Freitag außerdem zum "Nationalspieler des Jahres" gekürt wurde. Im DFB-Team übernahm wie bei Bayern gewohnt die rechte hintere Position.
Ina Fassbender/dpa 12 Dritter im Bayern-Verteidigerbunde unter Jogi Löw ist Joshua Kimmich, der am Freitag außerdem zum "Nationalspieler des Jahres" gekürt wurde. Im DFB-Team übernahm wie bei Bayern gewohnt die rechte hintere Position.
David Alaba war für Österreich im Einsatz - und dabei recht erfolgreich. Beim 3:0-Sieg gegen Slowenien traf der 25-Jährige sehenswert per Freistoß über die gegnerische Mauer zur Führung. Im zweiten Testspiel geht es gegen Luxemburg.
imago/gepa pictures 12 David Alaba war für Österreich im Einsatz - und dabei recht erfolgreich. Beim 3:0-Sieg gegen Slowenien traf der 25-Jährige sehenswert per Freistoß über die gegnerische Mauer zur Führung. Im zweiten Testspiel geht es gegen Luxemburg.
Sebastian Rudy fehlte der deutschen Nationalmannschaft kurzfristig. Der Grund war jedoch ein erfreulicher: Er wurde am Donnerstag zum ersten Mal Papa. Sobald wie möglich soll er aber zum DFB-Team wieder dazustoßen.
firo/augenklick 12 Sebastian Rudy fehlte der deutschen Nationalmannschaft kurzfristig. Der Grund war jedoch ein erfreulicher: Er wurde am Donnerstag zum ersten Mal Papa. Sobald wie möglich soll er aber zum DFB-Team wieder dazustoßen.
Chile gewann mit Arturo Vidal mit 2:1 gegen den deutschen WM-Gruppengegner Schweden. In Solna brachte der Mittelfeldspieler des FC Bayern seine Elf in der 22. Minute in Führung. Chile ist nicht für das Turnier in Russland qualifiziert.
Jonas Ekstromer TT-News-Agency/dpa 12 Chile gewann mit Arturo Vidal mit 2:1 gegen den deutschen WM-Gruppengegner Schweden. In Solna brachte der Mittelfeldspieler des FC Bayern seine Elf in der 22. Minute in Führung. Chile ist nicht für das Turnier in Russland qualifiziert.
Das war aber ein schnelles Wiedersehen zwischen deutschen FC-Bayern-Kollegen und Thiago. Sie trafen am Freitagabend im Länderspiel Deutschland gegen Spanien aufeinander. Zwar blieb Thiago ohne Tor, doch der Mitteldkoordinator gab eine gute Bewerbung in Richtung WM ab.
Federico Gambarini/dpa 12 Das war aber ein schnelles Wiedersehen zwischen deutschen FC-Bayern-Kollegen und Thiago. Sie trafen am Freitagabend im Länderspiel Deutschland gegen Spanien aufeinander. Zwar blieb Thiago ohne Tor, doch der Mitteldkoordinator gab eine gute Bewerbung in Richtung WM ab.
Thomas Müller hatte allen Grund zur Freude beim Spiel Deutschland gegen Spanien. Der 28-Jährige schoss nämlich den 1:1-Ausgleichstreffer gegen Spanien.
Federico Gambarini/dpa 12 Thomas Müller hatte allen Grund zur Freude beim Spiel Deutschland gegen Spanien. Der 28-Jährige schoss nämlich den 1:1-Ausgleichstreffer gegen Spanien.
Corentin Tolisso ist mit Frankreich auf Länderspielreise. Zum Einsatz für die "Equipe Tricolore" kam er am Freitag, als es gegen Kolumbien ging, aber noch nicht. Vielleicht hätte Didier Deschamps besser mal auf "Coco" setzen sollen? Die Franzosen gaben eine 2:0-Führung aus der Hand und verloren 2:3.
Marius Becker/dpa 12 Corentin Tolisso ist mit Frankreich auf Länderspielreise. Zum Einsatz für die "Equipe Tricolore" kam er am Freitag, als es gegen Kolumbien ging, aber noch nicht. Vielleicht hätte Didier Deschamps besser mal auf "Coco" setzen sollen? Die Franzosen gaben eine 2:0-Führung aus der Hand und verloren 2:3.
Auch hier kam es zum Wiedersehen zweier Teamkollegen: Denn auf der gegnerischen Seite, für Kolumbien, stand James Rodriguez auf dem Platz, der auch noch maßgeblich am Sieg seines Teams gegen Frankreich beteiligt war. Der 26-Jährige legte die ersten beiden Treffer auf.
Michael Euler/ap/dpa 12 Auch hier kam es zum Wiedersehen zweier Teamkollegen: Denn auf der gegnerischen Seite, für Kolumbien, stand James Rodriguez auf dem Platz, der auch noch maßgeblich am Sieg seines Teams gegen Frankreich beteiligt war. Der 26-Jährige legte die ersten beiden Treffer auf.
Enttäuschend lief das erste Länderspiel 2018 für Robert Lewandowski, der sich mit der polnischen Nationalmannschaft am Freitagabend Nigeria 0:1 geschlagen geben musste. Der Mittelstürmer war dabei stets im Angriffsmodus, verpasste es aber, den entscheidenden Treffer ins Tor zu bringen.
firo/Augenklick 12 Enttäuschend lief das erste Länderspiel 2018 für Robert Lewandowski, der sich mit der polnischen Nationalmannschaft am Freitagabend Nigeria 0:1 geschlagen geben musste. Der Mittelstürmer war dabei stets im Angriffsmodus, verpasste es aber, den entscheidenden Treffer ins Tor zu bringen.
Nach herausragenden Vorstellungen beim FC Bayern in den vergangenen Wochen konnte Joachim Löw gar nicht anders, als Sandro Wagner in den Kader für die Testspiele zu berufen. Im Spiel selbst bekam allerdings sein wohl größter DFB-Konkurrent den Vortritt: Mario Gomez wurde kurz vor Schluss für Timo Werner eingewechselt. Gibt's gegen Brasilien die Chance?
Ina Fassbender/dpa 12 Nach herausragenden Vorstellungen beim FC Bayern in den vergangenen Wochen konnte Joachim Löw gar nicht anders, als Sandro Wagner in den Kader für die Testspiele zu berufen. Im Spiel selbst bekam allerdings sein wohl größter DFB-Konkurrent den Vortritt: Mario Gomez wurde kurz vor Schluss für Timo Werner eingewechselt. Gibt's gegen Brasilien die Chance?

München - Trainingsfrei für den FC Bayern! Bedeutet im Umkehrschluss: Länderspiele! Gleich sechs Münchner wurden von Joachim Löw für die deutsche Nationalmannschaft nominiert - vier von ihnen standen am Freitagabend im Testspiel gegen Spanien auf dem Rasen. 

Die anderen Stars des FC Bayern verschlägt es in die ganze Welt: David Alaba ist für Österreich im Einsatz, Thiago traf am Freitag auf seine deutschen Kollegen. Auch James Rodriguez und Robert Lewandowski waren für ihre Nationalmannschaften im Einsatz. 

Deutschlands WM-Gruppengegner Schweden unterlag dem Confed-Cup-Zweiten Chile mit Bayern-Star Arturo Vidal in der Startelf mit 1:2 (1:1). Der Mittelfeldspieler brachte die nicht für die WM qualifizierten Chilenen in Solna in Führung (22.).

Klicken Sie sich oben durch die Galerie, um zu erfahren, wer für welches Team im Einsatz ist und wie spielte. 

Diese FC-Bayern-Spieler sind auf Länderspieltour: 

  • Mats Hummels/Deutschland (gegen Spanien und Brasilien)
  • Jérôme Boateng/Deutschland (gegen Spanien und Brasilien)
  • David Alaba/Österreich (gegen Slowenien und Luxemburg)
  • Joshua Kimmich/Deutschland (gegen Spanien und Brasilien)
  • Sebasian Rudy/Deutschland (gegen Spanien und Brasilien)
  • Thiago/Spanien (gegen Deutschland und Argentinien)
  • Corentin Tolisso/Frankreich (gegen Kolumbien und Russland)
  • Arturo Vidal/Chile (gegen Schweden und Dänemark)
  • James Rodriguez/Kolumbien (gegen Frankreich und Australien)
  • Thomas Müller/Deutschland (gegen Spanien und Brasilien)
  • Robert Lewandowski/Polen (gegen Nigeria und Südkorea)
  • Sandro Wagner/Deutschland (gegen Spanien und Brasilien)

Lesen Sie her: Kimmich, Boateng und Hummels - DFB-Defensive: Der bayerische Abwehr-Block

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren