FC Bayern: Lahm und Boateng gegen Atlético Madrid von Sperre bedroht

Für Trainer Carlo Ancelotti ist das kein Grund, den Defensivkünstler am Dienstag im letzten Champions-League-Gruppenspiel gegen Atlético Madrid nicht zu bringen: Philipp Lahm ist von einer Gelb-Sperre bedroht.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Abwehrstrategen unter sich: Die Bayern-Stars Jerome Boateng und Philipp Lahm (rechts).
sampics/Augenklick Abwehrstrategen unter sich: Die Bayern-Stars Jerome Boateng und Philipp Lahm (rechts).

München - Weltmeister Philipp Lahm ist beim FC Bayern im letzten Gruppenspiel der Champions League gegen Atlético Madrid von einer Sperre bedroht.

Im Falle einer Verwarnung am Dienstagabend in München müsste der Münchner Kapitän im Achtelfinal-Hinspiel eine Gelb-Sperre verbüßen.

Neben Lahm ist beim deutschen Meister auch Jérôme Boateng im laufenden Wettbewerb bereits zweimal verwarnt worden. Der Abwehrspieler steht gegen Atlético allerdings wegen einem Problem an der Schulter nicht zur Verfügung, wie Trainer Carlo Ancelotti am Montag berichtete.

Berater: Lewandowski verlängert noch 2016

Im abschließenden Gruppenspiel gegen Atlético steht nicht mehr viel auf dem Spiel. Die Spanier stehen bereits als Tabellenerster fest. Der FC Bayern kommt in der Gruppe D als Zweiter ebenfalls weiter.
 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren