FC Bayern: Jupp Heynckes spricht über Zukunft, Arjen Robben und Lewandowski

Bayern-Trainer Jupp Heynckes spricht vor der Partie am Samstag gegen Borussia Dortmund auf der Pressekonferenz und macht klare Aussagen zu seiner Zukunft. Auch zu Ribéry und Robben äußert sich der 72-Jährige.
| AZ/mb
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jupp Heynckes spricht vor dem Dortmund-Spiel auf der Pressekonferenz.
firo/Augenklick Jupp Heynckes spricht vor dem Dortmund-Spiel auf der Pressekonferenz.

München - Vor dem Giganten-Gipfel gegen Borussia Dortmund (Sa., ab 18:30 Uhr im AZ-Liveticker) hat sich Trainer Jupp Heynckes auf der Pressekonferenz geäußert. (Lesen Sie hier: So wird Bayern am Samstag Meister)

Neben den langzeitverletzten Manuel Neuer und Kingsley Coman werden auch Arturo Vidal und Juan Bernat gegen Dortmund fehlen.

Auf die Frage nach seiner Zukunft überraschte der 72-Jährige mit einer klaren Aussage. Und für die beiden Routiniers Franck Ribéry und Arjen Robben hielt er ein leidenschaftliches Plädoyer.

Der Liveticker zum Nachlesen.

13:26 Uhr: Das war's. Die Pressekonferenz ist vorbei! Das Spiel gegen den BVB war nur Nebensache, stattdessen dominierten die Fragen nach seiner Zukunft und die von Ribery und Robben die Pressekonferenz.

13:23 Uhr: Heynckes über Kroos-Kritik am DFB-Team: "Er war sehr enttäuscht, weil er jedes Spiel gewinnen will. Wenn junge Spieler eingesetzt werden muss man aber auch etwas Rücksicht nehmen. Die Jungen werden dadurch etwas wachgerüttelt."

13:21 Uhr: "Ich habe keine Bedenken. Der Umbruch wird kontinuierlich weitergeführt. Ich bin sehr zuversichtlich. Hasan Salihamidzic ist intern ein sehr wertvoller Manager, der mit Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge die Weichen auf die Zukunft stellt. Bei Bayern muss man innovativ sein. Es sieht wohl so aus, dass der FC Bayern auch im nächsten Jahr Deutscher Meister wird", gibt sich Heynckes beim Thema Umbruch gelassen.

13:19 Uhr: "Wer mich kennt, weiß dass ich klare Grundsätze habe. Ich bin ein konsequenter Mann und werde gut bezahlt. Ich bin ein Mann mit klaren Prinzipien und das war von Anfang an klar", spricht Heynckes über seine aktuelle Situation.

Heynckes spricht über Lewandowski-Gerüchte

13:18 Uhr: Heynckes hält ein leidenschaftliches Plädoyer für Arjen Robben und Franck Ribery und nennt sie Vorbilder für den Verein. 

13:16 Uhr: Heynckes über Lewandowski-Gerüchte: "Ich kenne die spanischen Medien, da wird viel spekuliert. Ich weiß von nichts. Ich denke er wird in den nächsten zwei drei Jahren meine Quote übertreffen.

13:15 Uhr: "Man muss dafür prädestiniert sein. Die Persönlichkeit und die Kompetenz dafür da sein", erklärt der 72-Jährige die Voraussetzungen für den Bayern-Trainerjob.

13:14 Uhr: Heynckes über Druck: "Man muss das Wichtige vom Unwichtigen trennen können. Ich komme damit sehr gut klar. Mir macht es immer großen Spaß, sowohl als Spieler, wie auch als Trainer. Ich habe den Druck nie so gespürt." 

13:12 Uhr: "Da bin ich nicht der richtige Ansprechpartner. Ich war sehr erfreut über die Trainingsleistungen von Ribery und Robben. Robben war wie ein 25-Jähriger und Ribery mussten wir einfangen beim Training", erklärt Heynckes über die beiden Routiniers und ihre Vertragssituation.

Wie steht es um Manuel Neuer?

13:11 Uhr: "Manuel wird sein Laufpensum erhöhen und im Fitnessraum arbeiten. Die Verletzung ist ausgeheilt und nun muss das Pensum sinnvoll erhöhen", sagt Heynckes über den Torhüter.

13:10 Uhr: Heynckes über die Trainersuche: "Ich werde meine Vorschläge schriftlich einreichen. Ich habe als aktueller Trainer aber andere Sorgen. Die Trainersuche liegt in den Händen der Verantwortlichen des FC Bayern. Die Arbeit bei Bayern ist für mich ein Jungbrunnen."

13:09 Uhr: Heynckes über Boateng: "Jerome hat gestern und heute normal trainiert."

13:07 Uhr: "Nach einer Länderspielpause ist es schwer wieder in Rhythmus zu kommen. Wir hatten eine sehr gute Form vor der Länderspielpause. Da müssen wir wieder rankommen", appelliert Heynckes an seine Mannschaft.

13:05 Uhr: "Mit dem morgigen Spiel fängt die heiße Phase im April mit Drei-Tages-Rhythmus. Ob wir morgen oder nächste Woche Meister werden ist mir aber egal", erklärt der 72-Jährige.

13:02 Uhr: "Wenn Dortmund nach München kommt, ist die Mannschaft hochmotiviert und hat oft sehr gut und erfolgreich gespielt. Sie werden ihr Leistungspotenzial abrufen. Die Gründe, warum sie weit abgeschlagen sind, mag ich aus der Ferne nicht beurteilen", so Heynckes über den Rivalen.

13:01 Uhr: "Arturo Vidal ist verletzt zurückgekommen von der Nationalmannschaft. Er wird gegen Dortmund ausfallen. Juan Bernat hat eine Kapselreizung und wird auch ausfallen", verkündet Heynckes gleich die Hiobsbotschaft.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

13 Uhr: Los geht's Jupp Heynckes ist auf dem Podium angekommen.

12:52 Uhr: Ein kurzer Blick aufs Bayern-Lazarett. Arjen Robben ist am Donnerstag wieder auf den Trainingsplatz zurückgekehrt. Somit fehlen wohl nur Manuel Neuer und Kingsley Coman gegen Dortmund. Details wird Jupp Heynckes bekannt geben.

12:50 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum AZ-Liveticker zur Pressekonferenz mit Jupp Heynckes vor dem Kracher gegen Borussia Dortmund. In wenigen Minuten geht es los.

Lesen Sie hier: Mehr Meldungen über den FC Bayern

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren