FC Bayern gegen FC Sevilla: Bilder vom Abschlusstraining - Boateng und Alaba dabei

Jupp Heynckes kann beim FC Bayern München für das Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen den FC Sevilla mit den Abwehrspielern Jérôme Boateng planen. David Alaba wird noch geschont.
| az/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
David Alaba ist zwar beim Abschlusstraining dabei. Wird aber gegen Sevilla noch geschont.
dpa 11 David Alaba ist zwar beim Abschlusstraining dabei. Wird aber gegen Sevilla noch geschont.
Gute Stimmung beim Abschlusstraining.
dpa 11 Gute Stimmung beim Abschlusstraining.
Die Bilder vom Abschlusstraining des FC Bayern vor dem Halbfinale gegen den FC Sevilla.
dpa 11 Die Bilder vom Abschlusstraining des FC Bayern vor dem Halbfinale gegen den FC Sevilla.
Die Bilder vom Abschlusstraining des FC Bayern vor dem Halbfinale gegen den FC Sevilla.
dpa 11 Die Bilder vom Abschlusstraining des FC Bayern vor dem Halbfinale gegen den FC Sevilla.
Die Bilder vom Abschlusstraining des FC Bayern vor dem Halbfinale gegen den FC Sevilla.
dpa 11 Die Bilder vom Abschlusstraining des FC Bayern vor dem Halbfinale gegen den FC Sevilla.
Die Bilder vom Abschlusstraining des FC Bayern vor dem Halbfinale gegen den FC Sevilla.
dpa 11 Die Bilder vom Abschlusstraining des FC Bayern vor dem Halbfinale gegen den FC Sevilla.
Die Bilder vom Abschlusstraining des FC Bayern vor dem Halbfinale gegen den FC Sevilla.
dpa 11 Die Bilder vom Abschlusstraining des FC Bayern vor dem Halbfinale gegen den FC Sevilla.
Die Bilder vom Abschlusstraining des FC Bayern vor dem Halbfinale gegen den FC Sevilla.
dpa 11 Die Bilder vom Abschlusstraining des FC Bayern vor dem Halbfinale gegen den FC Sevilla.
Die Bilder vom Abschlusstraining des FC Bayern vor dem Halbfinale gegen den FC Sevilla.
dpa 11 Die Bilder vom Abschlusstraining des FC Bayern vor dem Halbfinale gegen den FC Sevilla.
Die Bilder vom Abschlusstraining des FC Bayern vor dem Halbfinale gegen den FC Sevilla.
dpa 11 Die Bilder vom Abschlusstraining des FC Bayern vor dem Halbfinale gegen den FC Sevilla.
Die Bilder vom Abschlusstraining des FC Bayern vor dem Halbfinale gegen den FC Sevilla.
dpa 11 Die Bilder vom Abschlusstraining des FC Bayern vor dem Halbfinale gegen den FC Sevilla.

München - Der FC Bayern München wird ohne David Alaba um den Einzug ins Halbfinale der Champions League kämpfen. Trainer Jupp Heynckes verzichtet im Viertelfinal-Rückspiel am Mittwoch gegen den FC Sevilla auf ein Comeback des Österreichers.

Alaba hatte zwar nach überstandenen Rückenproblemen am Dienstag am Teamtraining teilgenommen. Heynckes will den Außenverteidiger aber frühestens am kommenden Samstag im Bundesliga-Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach aufbieten, wenn er "hundertprozentig einsatzfähig" sei. Gegen Sevilla dürfte Rafinha links spielen.

Jérôme Boateng ist beschwerdefrei

Jérôme Boateng ist indes wieder einsatzbereit. Der Nationalspieler sei nach einem Schlag auf den Fuß "beschwerdefrei" und habe "sehr gut trainiert", berichtete Heynckes. Arturo Vidal soll nach Knieproblemen am Donnerstag das Training wieder aufnehmen.

Nach dem 2:1 im Hinspiel gehen die Bayern gegen Sevilla als Favorit ins entscheidende zweite Spiel. "Meine Spieler sind hungrig, ins Halbfinale zu kommen", sagte Heynckes. Er erwartet, dass Sevilla in der ausverkauften Münchner Arena "etwas riskieren und auf Attacke spielen" werde.

Neben den langzeitverletzten Manuel Neuer und Kingsley Coman fehlte lediglich Arturo Vidal bei der abschließenden Übungseinheit. Der Chilene war beim Hinspiel in Spanien verletzt ausgewechselt worden. Der Mittelfeldspieler fällt mit einer Kapselreizung im Knie für die entscheidende zweite Partie am Mittwochabend (20:45 Uhr/ZDF, Sky und im AZ-Liveticker) in der ausverkauften Münchner Allianz Arena aus.

 

Mehr News zum FC Bayern gibt's hier

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren