Ende beim FC Bayern: Franck Ribéry zurück zum Ex-Klub?

Der Vertrag von Franck Ribéry beim FC Bayern läuft in wenigen Wochen aus – seine Karriere möchte der 35-Jährige allerdings noch nicht beenden. Möglicherweise geht es für den Franzosen zurück zu Ex-Klub Galatasaray Istanbul.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Franck Ribéry (m.) im Jahr 2005 im Trikot von Galatasaray Istanbul.
imago/KAY Franck Ribéry (m.) im Jahr 2005 im Trikot von Galatasaray Istanbul.

Der Vertrag von Franck Ribéry beim FC Bayern läuft in wenigen Wochen aus – seine Karriere möchte der 36-Jährige allerdings noch nicht beenden. Möglicherweise geht es für den Franzosen zurück zu Ex-Klub Galatasaray Istanbul.

München - Im Idealfall steht Franck Ribéry noch vier Mal für den FC Bayern auf dem Platz – danach ist Schluss. Der Vertrag des 36-Jährigen läuft aus, nach zwölf Jahren und unzähligen Titeln ist seine Zeit beim deutschen Rekordmeister vorbei.

Doch der Franzose möchte seine Karriere noch nicht beenden und weiterspielen. Wie die "Bild" berichtet, könnte es Ribéry zurück zu einem seiner Ex-Klubs ziehen. Demnach hat Galatasaray Istanbul Interesse an einer Verpflichtung des Flügel-Oldies. 2005 spielte er ein halbes Jahr lang für den türkischen Klub, gewann dabei auch den nationalen Pokal. Bereits im vergangenen Dezember gab es Spekulationen, dass Ribéry und Galatasaray miteinander in Kontakt stehen.

Franck Ribéry (m.) im Jahr 2005 im Trikot von Galatasaray Istanbul.
Franck Ribéry (m.) im Jahr 2005 im Trikot von Galatasaray Istanbul. © imago/KAY

Franck Ribéry: Angebote aus Katar

Neben einem Angebot des türkischen Spitzenklubs soll es auch diverse Offerten aus Katar geben. So hat Gerüchten zufolge schon der Al-Sadd Sport Club beim Publikumsliebling angeklopft. Ein anderer Interessent sind die Western Sidney Wanderers aus Australien, wo Ex-Bayer Markus Babbel Trainer ist.

Bayern-Trainer Niko Kovac hofft indes, sowohl Ribéry als auch Arjen Robben noch viele Einsatzminuten geben zu können, bevor ihre Zeit beim FC Bayern endet. "Sie sind wohlauf, sie sind gesund und motiviert. Sie wissen, was sie erwartet. Wenn das letzte Spiel kommt, werden sie sehen, was das für Emotionen mit sich bringt", sagte Kovac bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Hannover 96 am Samstag (15.30 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker).

Lesen Sie auch: Bericht - James verlässt den FC Bayern definitiv

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren