Dietmar Hamann: "Dortmunds Chancen sind gut wie lange nicht"

Am Samstagabend trifft der FC Bayern im Bundesliga-Topspiel auf Borussia Dortmund. Ex-Bayern-Profi Dietmar Hamann rechnet dem BVB gute Chancen aus.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
6  Kommentare Artikel empfehlen
Dietmar Hamann spielte früher unter anderem auch für den FC Bayern.
Dietmar Hamann spielte früher unter anderem auch für den FC Bayern. © Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

München/Berlin - Der frühere Bayern-Profi Dietmar Hamann sieht gute Chancen, dass Borussia Dortmund das Bundesliga-Topspiel gegen den FC Bayern am Samstag (18.30 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker) gewinnt. "Die Dortmunder Chancen auf einen Sieg gegen die Bayern sind so gut wie lange nicht. Es gibt eigentlich keinen besseren Zeitpunkt für Dortmund, gegen Bayern zu spielen", sagte der Ex-Nationalspieler den Zeitungen der "Funke Mediengruppe" (Freitag).

Für den BVB spreche seine Defensivstärke und die größere Frische im Vergleich zum deutschen Fußball-Rekordmeister. "Sie haben im Sommer einige Wochen Urlaub machen können, während die Bayern nur ein paar Tage Pause hatten", begründete Hamann. "Da sind diese Spiele im Dreitagesrhythmus körperlich und mental eine unheimliche Belastung."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Zugleich erneuerte der 47-Jährige seine Kritik an der Entscheidung der Dortmunder, an Marco Reus als Kapitän festzuhalten. Reus (31) sei zwar ein herausragender Spieler, "vielleicht der begabteste Offensivspieler, den wir in Deutschland haben." Aber der Nationalspieler sei zu oft verletzt und derzeit zu sehr mit sich selbst beschäftigt – das belaste Reus und das Team. "Es ist auf Dauer kein Zustand, dass der Kapitän im Schnitt jedes dritte Spiel nicht spielt. Mein Gefühl ist, dass das Dortmund momentan eher schwächt", sagte Hamann.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 6  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
6 Kommentare
Artikel kommentieren