Diese zehn Bundesliga-Rekorde könnte der FC Bayern München knacken

Erwartungsgemäß ist der FC Bayern hervorragend in die neue Saison gestartet: Wenn die Münchner so weiter machen wie bisher, könnten vor allem in der Bundesliga einige Rekorde fallen. Ein Überblick.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Bayern auf Rekordjagd: Diese Bundesliga-Bestmarken könnten in dieser Spielzeit fallen.
Rauchensteiner/Augenklick Die Bayern auf Rekordjagd: Diese Bundesliga-Bestmarken könnten in dieser Spielzeit fallen.

München - Champions-League, DFB-Pokal und natürlich die Bundesliga – der FC Bayern hat in allen drei Wettbewerben einen lupenreinen Auftakt hingelegt und befindet sich voll auf Kurs.

Am Dienstagabend gab's im ersten Spiel der Champions League ein Schützenfest gegen den russischen Vizemeister FK Rostow – die Münchner gewannen in der Allianz Arena mit 5:0. Nach dem Sieg gegen Jena in der ersten Runde des DFB-Pokals wartet nun der FC Augsburg auf die Bayern. Und in der Liga steht der deutsche Rekordmeister nach zwei Spieltagen an der Spitze – mit sechs Punkten und 8:0 Toren. Zum Auftakt gab es einen 6:0-Erfolg gegen desolat aufspielende Bremer, nach der Länderspielpause folgte dann ein 2:0 gegen den FC Schalke 04.

Rekord-Bayern knacken drei Bestmarken zum Champions-League-Auftakt

Angesichts der aktuellen Top-Form scheint die Frage nicht zu sein, ob der FC Bayern zum fünften Mal in Folge Deutscher Meister wird, sondern vielmehr wann die Meisterschaft klar gemacht wird. Doch neben dem Titel würde es für die Mannschaft um Trainer Carlo Ancelotti auch noch einige andere Ziele in der Bundesliga geben – etliche Rekorde die gebrochen und verbessert werden können. Das Sportwetten-Portal "bwin" hat zehn Bestmarken aufgeführt, die die Bayern in dieser Bundesliga-Spielzeit knacken könnten:

Die meisten Punkte

Foto: bwin.de

In der Saison 2012/13 erzielten die Bayern in einer Bundesliga-Saison insgesamt 91 Punkte. Pro Spiel haben die Münchner, damals noch unter Triple-Trainer Jupp Heynckes, so im Schnitt 2,67 Punkte gemacht – absoluter Rekord! Doch schon ein Jahr später kratzten die Münchner knapp an der neu aufgestellten Bestmarke, damals erzielten sie 90 Punkte. Gut möglich, dass Ancelotti in seiner Premieren-Saison bei den Bayern wieder in ähnlichen Sphären schweben wird.

Vorsprung auf Zweitplatzierten

Es war auch die Erfolgs-Saison 2012/2013, in der der FC Bayern unglaubliche 25 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten hatte. Unter Guardiola hatten die Münchner dann jeweils 19, 20 und 10 Punkte Vorsprung. Hier kommt in dieser Saison natürlich auch auf die Leistungen der Bayern-Verfolger Dortmund, Schalke, Leverkusen und Mönchengladbach an.

Früheste Meisterschaft

Foto: bwin.de

Ein Rekord, den die Münchner mit Guardiola aufstellten, war der Gewinn der frühesten Meisterschaft in der Bundesliga-Geschichte. In der seiner ersten Saison bei den Bayern holte der Spanier die Schale bereits am 27. Spieltag an die Isar. Ancelotti konnte bisher jedes Pflichtspiel gewinnen. Rollt der Bayern-Express weiter wie bisher, könnte diese Bestmarke in dieser Saison fallen.

Minuten ohne Gegentor

Doch nicht alle Bundesliga-Rekorde wurden vom FC Bayern aufgestellt. Timo Hildebrand, damals in Diensten des VfB Stuttgart, hielt 2003 seinen Kasten ganze 884 Minuten – als fast zehn Spiele lang – sauber. Das schafften weder Torwart-Titan Oliver Kahn oder Manuel Neuer. Bis jetzt hat der aktuelle Bayern-Keeper in dieser Spielzeit noch nicht hinter sich greifen müssen. Mit dem Innenverteidiger-Duo Mats Hummels und Jérôme Boateng wird es für die Gegner mit Sicherheit auch nicht einfacher, die Defensive der Münchner zu bezwingen.

Debüt-Siegesserie

Foto: bwin.de

Javi Martinez schaffte es seit seinem Debüt in der Bundesliga am 2. September 2012 in 39 aufeinanderfolgenden Liga-Spielen ungeschlagen zu bleiben. Auch diese Bestmarke könnte bald fallen, denn Youngster Joshua Kimmich steht momentan bei 25 ungeschlagenen Partien in Serie. Bleibt Kimmich fit und kommt zum Einsatz, könnte dieser Rekord möglichweise schon am 17. Spieltag fallen.

Saison ohne eine Niederlage

Foto: bwin.de

In der englischen Premier League vollführte der FC Arsenal in der Saison 2003/04 das Kunststück, in einer kompletten Spielzeit ohne Liga-Niederlage zu bleiben. Der FC Bayern jagt diesen Rekord in Deutschland. Bislang kassierten die Münchner allerdings immer mindestens eine Pleite in der Bundesliga. 1986/87 und 2012/13 scheiterte der FCB nur knapp an diesem Fabelrekord.

Die meisten erzielten Tore

101 Tore schossen Gerd Müller und Co. in der Saison 1971/72 – nie traf ein Team in der Bundesliga häufiger! Aktuell befindet sich der FC Bayern auf einem guten Weg, auch diesem Rekord nahe zu kommen. Nach zwei Spielen stehen insgesamt acht erzielte Treffer auf dem Konto des Tabellenersten.

Die wenigsten Gegentore

Auch den Rekord für die wenigsten Gegentore halten die Bayern. Nur 17 Treffer kassierte das Meisterteam der letzten Saison. Kann die neue Viererkette mit Mats Hummels diesen Wert nochmals verbessern?

Die längste Siegesserie

Seit Jahren dominiert der FC Bayern die Liga nach Belieben: In den letzten vier Jahren standen die Münchner am Ende ganz oben in der Tabelle. Niederlagen darf es da natürlich nicht viele geben: 19 Siege am Stück gab es in der Saison 2013/14 – bis heute die längste Siegesserie in der Bundesliga-Geschichte.

Siege zum Saisonstart

Foto: bwin.de

Mit zwei Siegen ist Bayern perfekt aus den Startlöchern gekommen. Bis zum Start-Rekord benötigt die Mannschaft noch 9 weitere Siege. In der Vorsaison gewann der FCB die ersten 10 Liga-Spiele. Ein hohe Hürde, doch behält der FC Bayern die aktuelle Form bei, ist auch dieser Rekord möglich.

Weitere Informationen gibt es hier.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren