Update

DFB-Manager Bierhoff bestätigt: Positiver Corona-Test bei Süle - vier weitere Bayern-Stars in Quarantäne

Das Mannschaftstraining der deutschen Nationalmannschaft ist abgesagt worden. Der Grund: Niklas Süle vom FC Bayern ist trotz vollen Impfschutzes positiv auf das Coronavirus getestet worden. Insgesamt befinden sich vier weitere Spieler der Münchner in Quarantäne.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
24  Kommentare Artikel empfehlen
Bayern-Star Niklas Süle hat sich trotz Impfung eine Corona-Infektion eingefangen.
Bayern-Star Niklas Süle hat sich trotz Impfung eine Corona-Infektion eingefangen. © IMAGO / Sven Simon

München - Niklas Süle ist trotz vollen Impfschutzes positiv auf das Coronavirus getestet worden. Dies teilte DFB-Manager Oliver Bierhoff am Dienstag mit. Der Fall sei innerhalb einer Pool-Testung aufgetreten und habe sich bei einem weiteren Test bestätigt. Der Innenverteidiger des FC Bayern sei aktuell symptomfrei.

Niklas Süle soll positiv auf das Coronavirus getestet worden sein.
Niklas Süle soll positiv auf das Coronavirus getestet worden sein. © IMAGO / Poolfoto

Süle sei gemeinsam mit acht weiteren Spielern per Flugzeug nach Wolfsburg, wo sich der DFB auf die anstehenden Länderspiele vorbereitet, angereist. Sowohl der Bayern-Star als auch seine Teamkollegen Joshua Kimmich, Serge Gnabry und Jamal Musiala sowie Karim Adeyemi von Red Bull Salzburg mussten sich ebenfalls in Quarantäne begeben und werden jeweils alleine zurückreisen. Zum Impfstatus der Betroffenen wollte sich der DFB nicht äußern. Für sie wurden Ridle Baku und Maximilian Arnold vom VfL Wolfsburg und Kevin Volland von der AS Monaco nachnominiert.

FC Bayern teilt mit: Auch Choupo-Moting in Quarantäne

Wie der FC Bayern am Dienstagnachmittag mitteilte, hat sich auch Eric Maxim Choupo-Moting in Quarantäne begeben. Wie lange die Bayern-Stars isoliert bleiben müssen und ob sie beim ersten Bundesliga-Spiel nach der Länderspielpause beim FC Augsburg wieder dabei sein werden, ist noch unklar. Laut "Bild" hat es auch U23-Spieler Torben Rhein erwischt. Da er jedoch keinen Kontakt zu den Profis hat, hat dies für die erste Mannschaft aber wohl zunächst keine Konsequenzen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Die anderen vier Spieler, die sich im Flieger befunden haben, brauchen demnach in den kommenden Tagen "eine besondere Betreuung" und werden etwa isoliert zum Training gefahren.

Corona-Fall beim DFB: Mannschaftstraining abgesagt

Das für Dienstag angesetzte Mannschaftstraining der Nationalmannschaft vor dem WM-Qualifikationsspiel in Wolfsburg gegen Liechtenstein wurde abgesagt. Stattdessen gebe es laut DFB individuelle Trainingseinheiten im Teamhotel. Ursprünglich hätte die Einheit auf dem Gelände des Bundesligisten VfL Wolfsburg stattfinden sollen.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

"Diese Nachricht ist so kurz vor den abschließenden beiden Spielen in der WM-Qualifikation sehr bitter – für das Trainerteam wie für die gesamte Mannschaft. Aber die Gesundheit geht selbstverständlich vor. Ich wünsche dem positiv getesteten Spieler schnelle Genesung und dass er weiterhin symptomfrei bleibt", so Bierhoff.

Die DFB-Auswahl spielt am Donnerstag (20.45 Uhr/RTL) gegen Liechtenstein und drei Tage später in Jerewan gegen Armenien. Das WM-Ticket hatten Bundestrainer Hansi Flick und seine Mannschaft bereits Anfang Oktober gelöst.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 24  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
24 Kommentare
Artikel kommentieren