Der FC Bayern und die Uhren

Die FC-Bayern-Stars treffen bei Hublot für den guten Zweck – nur Uli Hoeneß schießt ein wenig quer
| ps
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

München - Im Eingangsbereich wurde die neueste Errungenschaft des Hauses „Hublot“ ausgestellt wie sonst der Champions-League-Pokal in der Erlebniswelt des FC Bayern. Auf einem Sockel, hinter Glas. Die Armbanduhr in den Farben weiß, rot, blau (das Bayern-Vereinslogo!) mit dem Namen „King Power" ist auch nicht gerade ein Schnäppchen. 17.600 Euro kostet das gute Stück, die Auflage ist auf rund 200 Stück limitiert. Eine andere, ganz spezielle Uhr, speziell für Spieler und Bosse des FC Bayern, ist in Planung.

So konnten Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge, Präsident Uli Hoeneß (mit Frau Susi) und die Profis Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Manuel Neuer, Franck Ribéry, Xherdan Shaqiri und Daniel Van Buyten den neuen Flagship-Store des Bayern-Partners „Hublot“ in der Maximilianstraße 12 begutachten – für Weihnachtsgeschenke? „Hier ist ja die sündige Meile, die Gefahr schlechthin für die Männer. Hier müssen wir die Kreditkarte zücken“, sagte Rummenigge, „aber das machen wir gerne."

Ebenso wie sich für den guten Zweck zur Verfügung zu stellen. Beim Elfmeterschießen im Innenhof der Boutique wurden 23.000 Euro eingeschossen, Jean-Claude Biver, Vorstandschef der Schweizer Uhrenfirma, verdoppelte den Betrag (geht an die Stiftung „Artists for Kids“) aus eigener Schatulle. Auch zu Gast: Comedian Bully Herbig, der Moderatorin Katja Wunderlich veriet: „Meine Uhr geht immer zehn Minuten vor, egal welche Marke, da trickse ich mich immer aus." Uli Hoeneß gab zu, anders als Vorstandsboss Rummenigge, „nicht so ein Uhrenfreak“ zu sein. Er zeigte eine Swatch am Handgelenk und sagte stolz: „Die hab ich mir mal für 100 Dollar in New York gekauft."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren