Der FC Bayern kann dieses Saison viele Rekorde knacken.

Der FC Bayern ist unter Carlo Ancelotti makellos in die neue Saison gestartet und jagt neue Bestmarken in der Bundesliga. „Rekorde sind doch dazu da, um gebrochen zu werden“, sagt Douglas Costa der AZ.
| Julian Buhl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Bayern wollen auch in diesem Jahr nicht nur Titel, sondern auch Rekorde feiern.
Rauchensteiner/Augenklick Die Bayern wollen auch in diesem Jahr nicht nur Titel, sondern auch Rekorde feiern.

Nach zuvor fünf Pflichtspielen und 20:0 Toren ist es gegen den FC Ingolstadt passiert. Beim 3:1 gegen den FC Ingolstadt mussten die Münchner den ersten Gegentreffer in dieser Saison hinnehmen. Die Bayern durften sich am Ende sogar bei Manuel Neuer bedanken, dass es nur bei diesem einen blieb. „Manchmal muss unsere Abwehr auch zeigen, dass wir den besten Torhüter der Welt haben“, sagte Trainer Carlo Ancelotti anschließend mit einem Augenzwinkern.

Die von Timo Hildebrand aufgestellte Bundesliga-Bestmarke, der 2003 insgesamt 884 Minuten, also fast zehn Spiele ohne Gegentreffer geblieben war, kann Neuer nun vorerst nicht knacken. Dafür könnten in dieser Saison aber einige andere Rekorde fallen. Die AZ gibt einen Überblick, welche:

Fünf Meisterschaften in Folge

Unter dem Motto „4ever“ feierten die Bayern in der vergangenen Spielzeit als erstes Team überhaupt die vierte Meisterschaft in Folge. Nun soll (und kann) Nummer fünf folgen.

Lesen Sie auch: Spielt der FC Bayern bald in Playoffs um den Titel?

Die meisten Punkte

In der Triple-Saison unter Jupp Heynckes holten die Bayern 2012/13 in der Bundesliga 91 Punkte. Absoluter Rekord, den die Bayern im darauffolgenden Jahr unter Pep Guardiola nur um einen Zähler unterboten.

Vorsprung auf Zweitplatzierten

Ebenfalls 2012/2013 beendeten die Münchner die Saison mit 25 Punkten Vorsprung auf den Tabellenzweiten. Unter Guardiola waren es in den folgenden Jahren 19, 20 und zuletzt zehn Punkte.

Früheste Meisterschaft

Die früheste Meisterschaft in der Bundesliga-Geschichte feierten die Bayern aber unter Guardiola, als sie sich in dessen Debüt-Saison die Schale bereits am 27. Spieltag sicherten. Ancelotti könnte Pep nun unterbieten, denn bisher konnte er jedes Pflichtspiel gewinnen.

Ungeschlagene Debütanten

Javi Martinez schaffte es, seit seinem Debüt in der Bundesliga am 2. September 2012, in 39 aufeinanderfolgenden Liga-Spielen ungeschlagen zu bleiben. Joshua Kimmich steht aktuell bei 26 und könnte Martinez theoretisch am 17. Spieltag überholen.

Lesen Sie hier: Geduld mit Bayerns Youngstern

Saison ohne eine Niederlage

Der FC Arsenal hat es dem FC Bayern vorgemacht und dieses Kunststück in der Saison 2003/03 vollbracht. Die Münchner kassierten bislang immer mindestens eine Niederlage, so wie 1986/87 und 2012/13.

Die meisten Tore

Auch diesen Rekord hält der FC Bayern bereits. 101 Tore schossen Gerd Müller und Co. in der Saison 1971/72. Aktuell befindet sich der FC Bayern mit elf Treffern nach drei Spielen auf einem guten Weg, die magische 100-Tore-Schallmauer zu durchbrechen. „Also Lewy hat ja allein schon 30 gemacht und Thomas 20. Das sind schon mal 50“, blickt Douglas Costa im AZ-Interview auf die vergangenen Saison zurück: „Dann gibt es noch mich, Franck, Arjen und noch einige andere, die treffen können. Rekorde sind doch dazu da, um gebrochen zu werden.“

Die wenigsten Gegentore

Erst in der vergangenen Spielzeit kassierten die Bayern lediglich 17 Treffer und stellten damit einen neuen Rekord auf. Mit der Verpflichtung von Mats Hummels ist die Defensive nicht gerade schlechter geworden. Gegen Ingolstadt fehlte der allerdings, genau wie David Alaba und Philipp Lahm aufgrund einer Virus-Erkrankung. Dafür meldete sich Abwehrboss Jérôme Boateng nach seiner Verletzung zurück und komplettiert ab sofort wieder das Bayern-Bollwerk.

Lesen Sie hier: Boateng feiert Comeback - und begeistert Ancelotti

Die längste Siegesserie

19 Siege am Stück feierte Bayern in der Saison 2013/14 – bis heute die längste Siegesserie in der Bundesliga-Geschichte. Ein schönes Fernziel.

Siege zum Saisonstart

Auf dem Weg dorthin, könnten die Bayern gleich noch den Startrekord mitnehmen. Mit drei Siegen in den ersten drei Spielen ist das Ancelotti-Team perfekt in die Liga gestartet. Acht weitere Siege fehlen bis zum Start-Rekord. In der Vorsaison gewann der FCB die ersten zehn Liga-Spiele.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren