"Dachte tatsächlich, ich hätte im Juni frei": Überraschter Müller sorgt bei DFB-PK für Lacher

Bei der Vielzahl an Wettbewerben und Spielen verlieren offenbar nicht nur Fans, sondern auch teilweise die Spieler selbst den Überblick. So wurde etwa Bayern-Star Thomas Müller am Dienstag von der Info überrascht, dass im Juni kommenden Jahres Länderspiele anstehen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Anzeige für den Anbieter Sky Fluid über den Consent-Anbieter verweigert

München/Hamburg - Wer soll da denn noch den Überblick behalten? In den vergangenen Jahren wurden sowohl auf Klub- als auch auf Nationalmannschaftsebene immer wieder neue Wettbewerbe eingeführt – auch die Anzahl der Spiele steigt stetig. Bei dem vollgestopften Spielplan fehlt nicht nur vielen Fans der Durchblick, sondern augenscheinlich auch so manchem Spieler.

Am Dienstag wurde etwa Bayern-Star Thomas Müller im Rahmen einer Pressekonferenz nach den zuletzt terminierten Nations-League-Spielen befragt, die im Juni kommenden Jahres ausgetragen werden. Der Angreifer selbst hatte davon aber offensichtlich nichts mitbekommen und ging davon aus, dass er zu der Zeit Urlaub haben würde. "Ich hab' tatsächlich gedacht, ich hab' im Juni frei", gab der Bayern-Star zu und sorgte so für einen Lacher im Saal.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Zum Hintergrund: Tatsächlich sind Länderspiele im Juni eher unüblich – es sei denn, es steht ein großes Turnier wie eine Welt- oder Europameisterschaft an. Da die kommende WM in Katar nächstes Jahr im November und Dezember stattfindet, kommt es im Rahmenterminkalender zu deutlichen Verschiebungen. Daher wurden die Gruppenspiele in der Nations League auf Juni und September verlegt.

Die komplette Reaktion des überraschten Thomas Müller sehen Sie im Video oben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren