Bitte um Freigabe: Benfica-Boss macht private Dantas-Nachricht öffentlich

Weil er vom Trainer keine Berücksichtigung fand, drängte Tiago Dantas auf einen Wechsel zum FC Bayern. Dies geht aus einem privaten Chat heraus, den Benfica-Präsident Luis Filipe Vieira nun öffentlich machte.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Empfehlungen
Bayerns Neuzugang Tiago Dantas
Bayerns Neuzugang Tiago Dantas © imago images / Lackovic

München/Lissabon - Der Wechsel von Tiago Dantas am letzten Tag der Transferperiode kam durchaus überraschend. Trainer Hansi Flick und Sportvorstand Hasan Salihamidzic kennen den jungen Mittelfeldspieler bereits seit Jahren, der breiten Öffentlichkeit war er bis zu seinem Wechsel allerdings kaum bekannt.

Bei Benfica spielte der 19-Jährige lediglich fünf Mal in der zweiten Mannschaft, dabei stand er nur einmal in der Startelf. Eine Perspektive für das Profi-Team wurde ihm offenbar nicht aufgezeigt. Dies geht aus privaten Chat-Nachrichten hervor, die Präsident Luis Filipe Vieira nun laut dem portugisischen Fachblatt "A Bola" öffentlich gemacht hat.

Benfica-Präsident Luis Filipe Vieira
Benfica-Präsident Luis Filipe Vieira © imago images / GlobalImagens

Dantas wandte sich demnach persönlich an Vieira, um ihm die Gründe für seinen Wechselwunsch zu erläutern. "Hallo Präsident. Es hat sich für mich die Möglichkeit einer Leihe zum FC Bayern München ergeben. Sie haben bereits ein Angebot abgegeben. Ich würde Sie bitten, mich gehen zu lassen", schrieb der 19-Jährige und begründete: "Ich wurde vom Trainer wenig berücksichtigt und will dabei seine Entscheidungen natürlich nicht infrage stellen. Es ist eine einzigartige Möglichkeit und ich habe ihn gebeten, mich gehen zu lassen."

Dantas: Werde Benficas Werte immer in Ehren halten

Kurz vor Ende der Transferperiode wurde seinem Wechselwunsch stattgegeben. Dantas wird zunächst für ein Jahr an den deutschen Rekordmeister ausgeliehen, im Anschluss haben die Münchner laut "A Bola" eine Kaufoption in Höhe von 7,5 Millionen Euro. Im Anschluss bedankte sich der Mittelfeldspieler bei seinem Präsident: "Die Möglichkeit, mir diese neue Herausforderung in einer Zeit, in der ich nicht viel gespielt habe, zu ermöglichen, ist ein Beweis für Ihre Demut. Ich werde diese Geste niemals vergessen und verspreche, dass ich die Werte und Farben von Benfica immer in Ehren halten werde", so Dantas.

Lesen Sie auch

Auch bei den Bayern ist der 19-Jährige zunächst für die zweite Mannschaft vorgesehen, perspektivisch soll er aber auch eine Option für die Profis sein. "Tiago ist ein richtig guter Fußballer, den wir bereits seit zweieinhalb Jahren beobachten. Lassen Sie sich überraschen", meinte Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic am Mittwoch in einem Interview mit der "SportBild", zunächst müsse der junge Mittelfeldspieler allerdings im physischen Bereich zulegen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1 Kommentar – mitdiskutieren Empfehlungen
1 Kommentar
Artikel kommentieren