Bayern-Torjäger Lewandowski für Weltfußballer-Wahl nominiert - auch Flick und Neuer mit Titelchancen

Robert Lewandowski darf sich weiter Hoffnungen auf den Weltfußballer-Titel machen - Ex-Bayer Thiago ist ebenfalls in der Endauswahl und auch Manuel Neuer und Hansi Flick haben noch Chancen auf Auszeichnungen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare Artikel empfehlen
Einer der Erfolgsgaranten in der Triple-Saison des FC Bayern: Torjäger Robert Lewandowski
Einer der Erfolgsgaranten in der Triple-Saison des FC Bayern: Torjäger Robert Lewandowski © imago images / Poolfoto UCL

München - Die nächste Hürde ist genommen: Robert Lewandowski hat es in die Endauswahl zum Weltfußballer des Jahres geschafft.

Der Stürmer-Star vom FC Bayern, der in Bundesliga (34 Tore in 31 Spielen), Champions League (15/10) und DFB Pokal (6/5) jeweils Torschützenkönig wurde, steht ebenso auf der elfköpfigen Liste wie Ex-Teamkollege Thiago (mittlerweile FC Liverpool). Lewandowski war bereits im Oktober von der UEFA zu Europas Fußballer des Jahres gekürt worden.

Wird Manuel Neuer zum fünften Mal Welttorhüter?

Große Chancen auf die Wahl zum Welttorhüter des Jahres hat Bayern-Kapitän Manuel Neuer. Der 34 Jahre alte Schlussmann hatte sich bereits zwischen 2013 und 2016 vier Mal nacheinander die (damals noch inoffizielle) Auszeichnung gesichert. Gemeinsam mit fünf weiteren Torhütern kämpft Neuer darum, Nachfolger von Vorjahressieger Alisson (FC Liverpool) zu werden.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Doch damit sind die Chancen für Vertreter des FC Bayern noch nicht ausgereizt: Für die Auszeichnung zum Welttrainer des Jahres steht Triple-Sieger Hansi Flick ganz vorne auf der Favoritenliste. Flick hatte sich ebenfalls Anfang Oktober den Titel zu Europas Trainer des Jahres gesichert, bei den "The Best Awards" könnte er nun auf den letztjährigen Titelträger Jürgen Klopp folgen. Neben Flick sind vier weitere Trainer nominiert.

Weltfußballer-Wahl: Fans können mitbestimmen

Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge zeigt sich stolz über die Nominierung seiner Angestellten. "Das ist eine Anerkennung für die herausragenden Leistungen unserer ganzen Mannschaft in den vergangenen Monaten. Der FC Bayern hat in dieser Champion-League-Saison Geschichte geschrieben. Das wurde auf der ganzen Welt wahrgenommen", erklärt Rummenigge.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Ob die Bayern-Stars am Ende tatsächlich die Auszeichnungen in den Händen halten, können auch die Fans mit bestimmen. Bis zum 9. Dezember können sie per Online-Voting auf der offiziellen Website der FIFA ihre Stimme abgeben, diese werden mit den Abstimmungsergebnissen von mehr als 200 Medienvertretern sowie den Kapitänen und Cheftrainern der Nationalmannschaften verrechnet. Die Gewinner werden schließlich bei der in diesem Jahr virtuellen Gala in Zürich, am 17. Dezember 2020, geehrt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 5  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
5 Kommentare
Artikel kommentieren