Bayern-Star kämpft mit Corona-Nachwehen: 2021 für Choupo-Moting gelaufen?

Am Freitag durfte Eric Maxim Choupo-Moting seine Quarantäne beenden, doch noch immer hat der Stürmer mit Problemen zu kämpfen und kann noch nicht trainieren. Ob er in diesem Jahr überhaupt noch einmal zum Einsatz kommt, ist offen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
Stürmer des FC Bayern: Eric Maxim Choupo-Moting
Stürmer des FC Bayern: Eric Maxim Choupo-Moting © IMAGO / Sven Simon

München - Eric Maxim Choupo-Moting hat noch immer mit den Nachwehen seiner Corona-Infektion zu kämpfen. Laut Trainer Julian Nagelsmann kann der Backup von Top-Star Robert Lewandowski vorerst nicht am Training teilnehmen. In der kommenden Woche wird sich der gebürtige Hamburger einer weiteren Untersuchung unterziehen.

"Bei Choupo sind die Nachwirkungen seiner Corona-Infektion so, dass wir noch eine Woche warten, bis die nächste Untersuchung ansteht und wir dann entscheiden, ob er mehr belastet werden kann. Er ist natürlich negativ, aber er hat noch immer Probleme, die ein vorzeitiges Training noch nicht zulassen", sagte Nagelsmann am Dienstag.

Corona-Infektion: Choupo-Moting lag wohl mehr als eine Woche flach

Der kamerunische Nationalspieler, der zum Kreis der ungeimpften Spieler beim FC Bayern zählt, hatte sich vor zwei Wochen nach einem positiven Test in Quarantäne begeben. Laut einem Bericht der "Bild" hat er daraufhin "über eine Woche mit deutlichen Symptomen flach gelegen". Am Freitagabend vergangener Woche durfte sich Choupo-Moting freitesten und die Quarantäne verlassen, er soll demnach erst in sieben bis zehn Tagen wieder mit dem Training starten.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

2021 ist für den 32-Jährigen damit wohl gelaufen. Bis zum Jahresende stehen für den FC Bayern neben dem Champions-League-Heimspiel gegen den FC Barcelona am Mittwoch (21 Uhr/DAZN und im AZ-Liveticker) lediglich noch die drei Ligaspiele gegen den FSV Mainz 05, VfB Stuttgart und VfL Wolfsburg an, bevor sich die Münchner am Freitagabend kommender Woche in die Winterpause verabschieden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren