Bayern-Profi Boateng kommt später

Bundestrainer Joachim Löw verzichtet beim Testspiel der Nationalmannschaft am Mittwoch gegen die USA auf Bayerns Innenverteidiger Jérôme Boateng. In der EM-Quali gegen Gibraltar soll der 26-Jährige wieder dabei sein.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hat gegen die USA noch eine Pause verordnet bekommen: Bayerns Innenverteidiger Jérôme Boateng.
dpa Hat gegen die USA noch eine Pause verordnet bekommen: Bayerns Innenverteidiger Jérôme Boateng.

München - Länger Urlaub für den Bayern-Star: Innenverteidiger Jérôme Boateng wird der Nationalmannschaft im Spiel gegen die USA fehlen. Bundestrainer Jogi Löw verordnete dem 26-Jährigen noch eine Pause. Löw vereinbarte mit Boateng, dass der Abwehrspieler erst am Mittwoch ins Mannschaftsquartier der Nationalmannschaft nach Köln kommen wird.

Lesen Sie auch: Großer Umbruch: Das sagt Arjen Robben

Für die Partie gegen Gibraltar steht der 26-Jährige aber zur Verfügung. Auf die besonders stark beanspruchten Weltmeister Manuel Neuer, Thomas Müller und Toni Kroos verzichtet Löw ohnehin schon bei den zwei letzten Länderspielen der Nach-WM-Saison.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren