Bayern-Coach Hansi Flick: Das habe ich von Lattek und Heynckes gelernt

Bayerns Meistermacher Hansi Flick hat in einem Interview offenbart, welche Trainer ihn gepägt haben - und was für ihn in der Kommunikation mit den Spielern das Wichtigste ist.
| dpa, AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Münchens Trainer Hansi Flick.
Matthias Hangst/Getty Images Europe/Pool/dpa Münchens Trainer Hansi Flick.

München - Ständige Neugier, stets aufgeschlossen für andere Wege: Für Hansi Flick ist vor allem das ständige Lernen ein Schlüssel seines Erfolgs.

"Ich als Trainer darf mir nicht anmaßen, dass ich alles besser weiß. Wenn ich mich mit Experten unterhalte, erweitere ich auch mein Wissen. Das ist die Basis für den Erfolg", sagte der Meistermacher des FC Bayern im Interview mit "Sportbuzzer".

Der 55-Jährige - er hatte die Bayern im vergangenen November von Niko Kovac übernommen und zum achten Bundesliga-Titel in Serie geführt - hat sich vor allem bei zwei ehemaligen Bayern-Trainern etwas abgeschaut.

FC Bayern: Die Vertragslaufzeiten der Spieler

"Udo Lattek hat immer gesagt: Ich mache meine Spieler lieber einen Kopf größer. Jupp Heynckes ließ auch Spieler, die nicht die Topstars waren, Wertschätzung spüren. Das prägte mich. Den Menschen sagen, was sie gut machen. Nicht sich selbst auf die Schulter klopfen: Geil, wie du das wieder gemacht hast", sagte Flick.

Er selbst wisse, wie man Spieler "anzupacken hat, ab und zu mal Tacheles reden muss. Auch das ist wichtig. Bei Topstars, aber auch bei Talenten, die vom Campus kommen", erklärte der frühere Bayern-Profi. Die Spieler müssten wissen, was man von ihnen erwartet.

Nach dem DFB-Pokalfinale am 4. Juli gegen Bayer Leverkusen gehen die Bayern laut Flick erst mal zwölf Tage in den Urlaub. "Wenn alle zurückkommen, gibt es erst mal drei Corona-Tests. Wir werden am Anfang wieder Cyber-Training machen, nach dem zweiten Test wieder Kleingruppentraining, nach dem dritten Test Mannschaftstraining. Wir freuen uns drauf", sagte Flick.

Am heutigen Samstag (15.30 Uhr live bei Sky und im AZ-Liveticker) erwarten die Münchner den SC Freiburg zum letzten Bundesliga-Heimspiel der Saison.

Lesen Sie hier: Drohendes Termin-Chaos - Bundesliga startet wohl ohne FC Bayern

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren