Bayern-Blamage im DFB-Pokal: Kahn macht Weckruf-Ansage

Die Bayern starten ungewohnt holprig ins neue Kalenderjahr, neuer Tiefpunkt ist jetzt das Pokal-Aus gegen Zweitligist Holstein Kiel. Oliver Kahn, bald Vorstands-Boss der Münchner, mahnt nun in aller Öffentlichkeit.
| Michael Schleicher
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
8  Kommentare Empfehlungen
Wird 2022 Vorstandsvorsitzender des FC Bayern: Oliver Kahn.
Wird 2022 Vorstandsvorsitzender des FC Bayern: Oliver Kahn. © sampics/Augenklick

Kiel/München - In seiner Zeit als aktiver Spieler galt Oliver Kahn als Heißsporn auf dem Platz, heute hätte man ihn wohl als "Aggressive Leader" bezeichnet. Immer wieder hat der Torwart-Titan mit dem ein oder anderen Spruch ("Eier, wir brauchen Eier!") oder irrwitzigen Aktionen für Aufsehen gesorgt (Kung-Fu-Sprung, Hals-Biss oder Nasen-Bohrer lassen grüßen).

Mittlerweile legendär: Kahns Kung-Fu-Tritt gegen Dortmunds Chapuisat.
Mittlerweile legendär: Kahns Kung-Fu-Tritt gegen Dortmunds Chapuisat. © imago/Team 2

Oliver Kahn: Vom Heißsporn zum Vorstands-Mitglied

Seit seiner Rückkehr zum FC Bayern Anfang 2020 greift das Vorstandsmitglied zu einem weitaus gemäßigteren Ton. Der mittlerweile 51-Jährige gibt sich diplomatisch, hält sich mit öffentlicher Kritik oft zurück. Jetzt hat Kahn, der Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge zum 1. Januar 2022 beerben wird, allerdings einen etwas strengeren Ton angeschlagen – wenn auch nur virtuell.

Grund dafür ist das blamable Pokal-Aus des Triple-Siegers bei Zweitligist Holstein Kiel. Die Münchner flogen nach der Pleite im Elfmeterschießen bereits in der zweiten Runde aus dem Wettbewerb. Nach der Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach (2:3) in der Liga nun also der nächste (deutlich größere) Rückschlag für die Flick-Truppe.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

"Enttäuschender Abend in Kiel! (...) Jetzt müssen wir schleunigst im neuen Jahr ankommen!", schreibt Kahn in einem Twitter-Beitrag, den er am Donnerstagmittag veröffentlichte. Eine Kahn-Aussage mit Schlagkraft: Ab sofort gibt's keine Ausreden mehr, es muss geliefert werden!

Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Dennoch hat Kahn auch einen Trost für seine Spieler parat – wenn auch einen, der einen Tag nach der bitteren Niederlage wohl nur bedingt helfen wird. "Vor gut 20 Jahren schieden wir ebenfalls in der 2. Runde im DFB-Pokal aus. Ein halbes Jahr später haben die wir Champions League geholt."

Der baldige Bayern-Boss, der einstige Heißsporn auf dem Platz, gibt die Marschrichtung also vor. Ganz nach dem Kahn'schen Motto: Weiter, immer weiter!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 8  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
8 Kommentare
Artikel kommentieren