Bastian Schweinsteiger: Rätsel um seine Fitness

Bastian Schweinsteiger will im Trainingslager des FC Bayern München wieder loslegen. Sportvorstand Matthias Sammer ist optimistisch - der Nationalspieler selbst jedoch vorsichtig mit Prognosen.
| Florian Bogner
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ist er fit? Bastian Schweinsteiger wartet mit Thomas Müller am Sonntag am Flughafen München auf den Abflug ins Trainingscamp nach Doha.
Marc Müller/dpa Ist er fit? Bastian Schweinsteiger wartet mit Thomas Müller am Sonntag am Flughafen München auf den Abflug ins Trainingscamp nach Doha.

Bastian Schweinsteiger will im Trainingslager des FC Bayern München wieder loslegen. Sportvorstand Matthias Sammer ist optimistisch - der Nationalspieler selbst jedoch vorsichtig mit Prognosen.

Doha - Bastian Schweinsteiger ist mit dem FC Bayern München ins Trainingslager nach Doha/Katar geflogen, macht aber ein Geheimnis um seinen Fitnesszustand.

Nach seiner erneuten Knöchel-Operation im Herbst steht der 29-Jährige vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining. "Es geht hoffentlich schnell und er kann schon Teile des Mannschaftstrainings absolvieren, um die Bewegungsabläufe zu testen", sagte Sportvorstand Matthias Sammer vor der geplanten ersten Trainingseinheit am Sonntagabend am Persischen Golf.

Lesen Sie hier: Badstuber: Mit Kreuzbandriss nach Doha

"Ich hoffe, dass er nach zwei, drei, vier Tagen voll trainieren kann. Er trainiert jetzt schon gut", sagte Sammer, der zuversichtlich ist, dass Schweinsteiger zum Rückrunden-Auftakt am 24. Januar bei Borussia Mönchengladbach wieder spielen kann.

Lesen Sie hier: Sammer über Lewandowski, die neue Saison und verletzte Spieler

"Basti wird voll mittrainieren", ist sich auch Thomas Müller sicher.

Nur Schweinsteiger selbst ist mit Prognosen vorsichtig. Wann immer er zuletzt auf seinen Gesundheitszustand angesprochen wurde, antwortete er ausweichend. So auch am Sonntagmorgen vor Abflug.

Fit fürs Trainingslager? "Tja, schau mer mal", so die Antwort des Nationalspielers, dem ein freier Gelenkkörper aus dem schon mehrfach lädierten Sprunggelenk entfernt worden war.

Mittlerweile steht fest: Am ersten Tag im Trainingslager in Doha hat es für Schweinsteiger noch nicht gereicht, um am Mannschaftstraining teilzunehmen. Der deutsche Nationalspieler lief auf einem Nebenplatz zusammen mit Rehatrainer Thomas Wilhelmi seine Runden.

Die Bilder der ersten Trainingseinheit des FC Bayern in Doha finden Sie hier!

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren