Anna Fenninger: Ihr harter Weg zurück

Skistar Anna Fenninger - frisch verheiratet mit Manuel Veith - schuftet für ihr Comeback. Eine eindrucksvolle TV-Dokumentation zeigt den harten Weg der Österreicherin zurück in den Alpin-Zirkus.  
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Skistar Anna Fenninger - jetzt Veith - will nach ihrer schweren Verletzung vor einem Jahr baldmöglichst wieder Weltcup-Rennen fahren.
ServusTV 8 Skistar Anna Fenninger - jetzt Veith - will nach ihrer schweren Verletzung vor einem Jahr baldmöglichst wieder Weltcup-Rennen fahren.
Skistar Anna Fenninger - jetzt Veith - will nach ihrer schweren Verletzung vor einem Jahr baldmöglichst wieder Weltcup-Rennen fahren. Hier mit der Schweizer Kollegin Lara Gut (rechts).
dpa 8 Skistar Anna Fenninger - jetzt Veith - will nach ihrer schweren Verletzung vor einem Jahr baldmöglichst wieder Weltcup-Rennen fahren. Hier mit der Schweizer Kollegin Lara Gut (rechts).
Skistar Anna Fenninger - jetzt Veith - will nach ihrer schweren Verletzung vor einem Jahr baldmöglichst wieder Weltcup-Rennen fahren. Hier mit der Schweizer Kollegin Lara Gut (rechts).
dpa 8 Skistar Anna Fenninger - jetzt Veith - will nach ihrer schweren Verletzung vor einem Jahr baldmöglichst wieder Weltcup-Rennen fahren. Hier mit der Schweizer Kollegin Lara Gut (rechts).
Skistar Anna Fenninger - jetzt Veith - will nach ihrer schweren Verletzung vor einem Jahr baldmöglichst wieder Weltcup-Rennen fahren.
ServusTV 8 Skistar Anna Fenninger - jetzt Veith - will nach ihrer schweren Verletzung vor einem Jahr baldmöglichst wieder Weltcup-Rennen fahren.
Skistar Anna Fenninger - jetzt Veith - will nach ihrer schweren Verletzung vor einem Jahr baldmöglichst wieder Weltcup-Rennen fahren.
ServusTV 8 Skistar Anna Fenninger - jetzt Veith - will nach ihrer schweren Verletzung vor einem Jahr baldmöglichst wieder Weltcup-Rennen fahren.
Skistar Anna Fenninger - jetzt Veith - will nach ihrer schweren Verletzung vor einem Jahr baldmöglichst wieder Weltcup-Rennen fahren.
dpa 8 Skistar Anna Fenninger - jetzt Veith - will nach ihrer schweren Verletzung vor einem Jahr baldmöglichst wieder Weltcup-Rennen fahren.
Skistar Anna Fenninger - jetzt Veith - will nach ihrer schweren Verletzung vor einem Jahr baldmöglichst wieder Weltcup-Rennen fahren.
dpa 8 Skistar Anna Fenninger - jetzt Veith - will nach ihrer schweren Verletzung vor einem Jahr baldmöglichst wieder Weltcup-Rennen fahren.
Skistar Anna Fenninger - jetzt Veith - will nach ihrer schweren Verletzung vor einem Jahr baldmöglichst wieder Weltcup-Rennen fahren.
dpa 8 Skistar Anna Fenninger - jetzt Veith - will nach ihrer schweren Verletzung vor einem Jahr baldmöglichst wieder Weltcup-Rennen fahren.

Skistar Anna Fenninger - frisch verheiratet mit Manuel Veith - schuftet für ihr Comeback. Eine eindrucksvolle TV-Dokumentation zeigt den harten Weg der Österreicherin zurück in den Alpin-Zirkus.

München - Ein Tag mit Folgen: Der frühe Vormittag des 21. Oktober 2015 stellt das Leben von Anna Fenninger auf den Kopf. Bei einem schweren Trainingssturz in Sölden reißt sich die damals 26-Jährige unter anderem  das Kreuzband und die Patellasehne im rechten Knie.

Die Olympiasiegerin, dreifache Weltmeisterin und zweifache Gesamt-Weltcup-Siegerin fürchtet um die Fortsetzung ihrer erfolgreichen Karriere. Doch das große Kämpferherz von Anna Fenninger erwacht schnell, und es beginnt der lange Weg zurück. Ein Weg, der sie als Sportlerin, aber auch als Mensch verändern wird.

Lesen Sie hier: Fenninger -

ServusTV hat sie dabei exklusiv begleitet. Schritt für Schritt Richtung Comeback. ServusTV ist bei den Schlüsselerlebnissen hautnah dabei. Wenn entscheidende Untersuchungen der Ärzte anstehen, das verletzte Knie unter der fachkundigen Aufsicht von Dr. Christian Hoser minimale, aber hart erkämpfte Fortschritte macht, Schinderei im Kraftraum und auf dem Mountainbike auf dem Programm stehen oder erstmals wieder die Ski angeschnallt werden.

Lesen Sie hier: Fenninger trennt sich von ihrem Management

Momente der Frustration angesichts des stockenden Heilungsprozesses gehören zu Annas Comeback-Weg genauso dazu. Die Dokumentation zeigt aber nicht nur die skifahrerische Seite von Österreichs dreifacher Sportlerin des Jahres. Autor Nick Golüke ist an Annas Seite, wenn sie - frisch verheiratet mit Manuel Veith - 7.900 Kilometer von der Heimat entfernt in Namibia ein Herzensprojekt zum Schutz von Geparden vorantreibt.

ServusTV spricht in Annas neuer Heimat Rohrmoos exklusiv mit ihrem Ehemann Manuel Veith und ihrer sonst sehr medienscheuen Mutter Martina. Annas Mama erklärt dabei, wie ihre Tochter durch die Verletzung gereift ist und auch den Wert der Familie noch mehr schätzen gelernt hat.

Die große Sport-Doku: "Anna Veith - Sturz ins Leben" - am 17. Oktober ab 20.15 Uhr bei ServusTV

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren