Yeliz Koc im Krankenhaus: Heftige Schwangerschaftsübelkeit

Jimi Blue Ochsenknecht und die Fans sorgen sich um TV-Star Yeliz Koc. Die werdende Mutter musste auf Rat ihres Arztes wegen Schwangerschaftsübelkeit ins Krankenhaus. Wie geht es der 27-Jährigen?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Werden heuer Eltern: Yeliz Koc und Jimi Blue Ochsenknecht.
Werden heuer Eltern: Yeliz Koc und Jimi Blue Ochsenknecht. © Instagram

Sie hatte an Gewicht verloren, keine Kraft mehr und musste sich deshalb jetzt in eine Klinik einweisen lassen. Der schwangeren Freundin von Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht (29) geht seit Tagen richtig schlecht. Jetzt hat Yeliz Koc (27) den Grund erfahren.

Promi mit Schwangerschaftsübelkeit: Yeliz Koc musste ins Krankenhaus

Yeliz Koc leidet unter ihrer Schwangerschaft, wie die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin auf ihrem Instagram-Account offenbart. Erst als die 27-Jährige zum Frauenarzt ging und er sie ins Krankenhaus schickte, konnte ihr geholfen werden. Die Diagnose: Hyperemesis gravidarum – eine schwere Form der Schwangerschaftsübelkeit, "die schwerwiegende Folgen mit erhöhter Gefährdung von Mutter und Kind nach sich ziehen kann", erklärt Yeliz.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Noch ist unklar, ob sich ihr Zustand schnell verbessern wird: "Wenn ich Pech habe, wird es mir die ganze Schwangerschaft so gehen." Und weiter: "Ich leide mit jeder Frau mit, der es so geht! Es ist wirklich schrecklich und kaum zu ertragen. Als würde man täglich durch die Hölle gehen." Yeliz Koc versichert ihren Fans: "Dem Baby geht es gut." 

Yelic Koc und Jimi Blue Ochsenknecht hatten im August 2020 ihre Beziehung öffentlich gemacht. Ende Februar 2021 gaben die Ex-"Bachelor"-Kandidatin und der Sohn von Uwe Ochsenknecht via Instagram die Schwangerschaft bekannt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren