Werden Harry und Meghan Talkmasterin Oprah ein zweites Interview geben?

Im Interview mit US-Talkmasterin Oprah Winfrey haben Harry und Meghan mit ihrer royalen Vergangenheit aufgeräumt. Werden sie bald erneut vor die Kamera treten? Ein Insider deutet entsprechende Pläne an.
| Sven Geißelhardt
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Prinz Harry und seine Ehefrau Herzogin Meghan beim Interview.
Prinz Harry und seine Ehefrau Herzogin Meghan beim Interview. © Joe Pugliese/Harpo Productions/AP/dpa

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben mit ihrem Interview weltweit für hohe Einschaltquoten gesorgt und das britische Königshaus in Bedrängnis gebracht. Allerdings blieben einige Fragen offen, wie etwa welcher Royal rassistisch über Meghan und ihr damals ungeborenes Kind gesprochen hat. Fans hoffen, dass es ein weiteres öffentliches Gespräch mit Harry und Meghan geben wird. Wie stehen die Chancen dafür?

Wird Oprah Harry und Meghan erneut interviewen? Ein Insider packt aus

Talkmasterin Oprah und viele Fans waren geschockt von den Rassismus-Vorwürfen, die Harry und Meghan gegen den Palast erhoben. Das britische Königshaus will sich intern mit den Anschuldigungen auseinandersetzen. Kurz vor der Ausstrahlung hatten ehemalige Angestellte von Meghan behauptet, sie seien von der Herzogin gemobbt worden. Das könnte Anlass für ein weiteres Interview sein, wie ein Insider gegenüber "The Sun" erklärt.

"Das Interview mit Oprah muss nicht eine einmalige Sache gewesen sein", sagt die anonyme Quelle dem britischen Blatt. Sollten weitere Anschuldigungen gegen Meghan erhoben werden, könne die sie in die Offensive gehen und erneut im TV auspacken. "Die Türe wurde für das Paar [Harry und Meghan, d.R.] offengelassen, damit sie zurückkommen und erneut über ihr Leben sprechen können", erklärt der Insider.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Würde ein zweites Interview dem Ansehen von Harry und Meghan schaden?

Dem Bericht zufolge gibt es bereits Pläne für eine mögliche Interview-Fortsetzung. Demnach könnte es ein weiteres Gespräch mit Oprah Winfrey oder ihrer CBS-Kollegin und Moderatorin Gayle King geben.

Ob Harry und Meghan sich mit einem zweiten Interview einen Gefallen tun würden? Ein Großteil der britischen Bevölkerung ist der Meinung, dass sich das Paar mit der Aktion eher selbst und nicht dem britischen Königshaus geschadet hat. Das geht aus einer Umfrage des Marktforschungsagentur "Piplsay" hervor. Ein zweites Interview könnte ihrem Ansehen beim Volk unter Umständen noch mehr schaden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren