Simone Ballack: Unverschämte Kritik nach Tod ihres Sohnes

Simone Mecky-Ballack trauert um ihren Sohn Emilio, der im Sommer bei einem Unfall starb. Die 46-Jährige nimmt sich die Zeit, die sie braucht und die sie ganz persönlich für richtig hält. Seit ein paar Wochen ist sie wieder auf Instagram aktiv. Das verstehen nicht alle.
| Steffen Trunk
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Simone Mecky-Ballack hat sich seit dem Tod ihres Sohnes nicht mehr auf dem roten Teppich gezeigt
Simone Mecky-Ballack hat sich seit dem Tod ihres Sohnes nicht mehr auf dem roten Teppich gezeigt © imago/Eventpress

Welch ungeheuerlicher Schmerz muss noch immer in Simone Mecky-Ballack und ihrer gesamten Familie stecken? Der Verlust und die Trauer sind nach Emilio Ballacks plötzlichen Unfall-Tod im Sommer 2021 riesig. Es ist kaum vorstellbar, welch schwere Stunden hinter der Familie liegen und wie schwer das (Mutter-)Herz wiegt.

Simone Mecky-Ballack: Sohn Emilio stirbt bei Quad-Unfall

Lange war es still um TV-Star und Unternehmerin Simone Mecky-Ballack. Sie hatte sich verständlicherweise komplett zurückgezogen, gab ihren beiden Söhnen den so dringenden und wichtigen Halt und suchte bei ihrem Ehemann Andreas sowie Ex-Mann Michael Ballack nach Antworten, die es nach solch einem unfassbaren Unglück nicht gibt. 

Nur zögerlich und vorsichtig kehrt Simone Mecky-Ballack zurück

Erst nach Monaten meldete sich Simone Mecky-Ballack wieder auf Instagram zurück: Sie trauerte öffentlich um ihren toten Sohn, bedankte sich für die große Anteilnahme, bastelte Advents- und Oster-Deko, zeigte an ihrem Geburtstag eine neue Frisur, ging mit Freunden mittags privat essen und auch mal shoppen. Ein Stück Normalität eben – zumindest ein kleiner Anfang.

Hass-Nachricht erhalten: "Dass du noch Kraft hast dich zu schminken" 

Verstehen können das nicht alle Follower von Simone Mecky-Ballack. Und manche sind gar so dreist, sich anzumaßen, der trauernden Mutter eine unverschämte Nachricht mit Bevormundungen zu schicken. Der unfassbar dreiste Inhalt: "Ich verstehe nicht, dass du noch Kraft hast dich zu schminken, Schmuck anzuziehen oder shoppen zu gehen. Also das sind die letzten Sachen, über die ich denken würde, nachdem mein Kind gestorben ist. Ich kenne es nur anders herum, wo Eltern nach dem Tod des Kindes entweder nicht mehr aus dem Haus gehen oder psychisch krank werden. [...] Es ist doch egal, was man anzieht, [...] weil ich mit meinem Kind alles verlieren würde. Dir scheinbar nicht."

Simone Mecky-Ballack macht dreiste Nachricht öffentlich

Die 46-Jährige ist entsetzt und veröffentlicht den Inhalt, um aufzuklären. Simone Mecky-Ballack schreibt: "Ja, es gibt sie, diese unfassbar dummen Menschen, die sich ein Urteil über jemanden oder deren Situation bilden, aufgrund von Social-Media-Posts, die nur einen Mini-Teil meines Lebens zeigen; Momentaufnahmen! So kurz wie ein Augenzwinkern! Der Tag hat aber 24 Stunden! Ich bin nicht mehr bereit, so etwas hinzunehmen!" 

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Promis unterstützen Simone Mecky-Ballack

Man spürt, wie tief verletzt Simone Mecky-Ballack ist. Sie will diesen Umgangston nicht mehr dulden.

Sofort springen ihr auch viele hunderte Follower in die Bresche. Bussi-Bussi-Freundin Claudia Effenberg kommentiert: "Ich bin so froh, dich wieder lachen zu sehen. Ich hatte sogar große Sorge, dass du eben genau so wirst, wie dieser dumme Mensch es schreibt. Du hast ein Recht darauf wieder zu leben, zu lachen und für deine Kinder da zu sein. [...] Blockier die einfach und dein Sohn hätte es genau so gewollt." Und auch Schauspielerin Doreen Dietel ist fassungslos: "Was für ein widerlicher Mensch, der es überhaupt übers Herz bricht, so etwas zu schreiben." Der Hass im Netz tobt – und muss endlich aufhören!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
3 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare