Prinz Harry und Herzogin Meghan sitzen in Kanada fest: Weiterreise unmöglich!

Vom Lockdown in Kanada sind auch Prinz Harry und Herzogin Meghan betroffen. Ihre Zukunft nach der Corona-Krise könnten sie in den USA sehen.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Prinz Harry und seine Frau Meghan weilen derzeit in Kanada
Admedia / ImageCollect.com Prinz Harry und seine Frau Meghan weilen derzeit in Kanada

Kanadas Premierminister Justin Trudeau (48) hat angesichts der immer größeren Bedrohung des Coronavirus die Grenzen zu seinem Land dicht gemacht. Somit sitzen vorerst wohl auch Prinz Harry (35), seine Frau Meghan (38, "Suits") und das gemeinsame Kind Archie in Kanada fest, wie die US-Seite "Page Six" berichtet. Doppelter Trost: Zum einen schaffte es Harry nach seinem erweiterten UK-Aufenthalt noch rechtzeitig zu seiner Familie zurück. Zum anderen verbringen sie dort ihre Zeit bis auf Weiteres angeblich in einem 14-Millionen-Dollar-Anwesen.

 

Mehr Informationen über Prinz Harry und seine Frau Meghan finden Sie in diesem Buch!

Meghan und Harry wollen nach Kalifornien

Für die Zeit nach der Corona-Krise scheinen die beiden während des Kanada-Lockdowns bereits eifrig Zukunftspläne zu schmieden, die sie in den US-Bundesstaat Kalifornien führen könnten. So berichtet das US-Magazin "People", dass sich Harry und Meghan derzeit darum bemühen, ein Haus in Los Angeles zu finden. Möglich sei es laut einer anonymen Quelle, die aus dem Umfeld des Paares stammen soll, dass sich die beiden aber sowohl in den USA als auch in Kanada ein Häuschen gönnen.

Lesen Sie auch: Neues Haus von Meghan und Harry - So wohnen die Royals in Kanada

Lesen Sie auch: Kanadas First Lady Sophie Grégoire mit Coronavirus infiziert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren