Münchner Kult-Wirtin Toni Netzle (†91): Versöhnung mit den Kindern am Totenbett

Münchens Kult-Wirtin (†91, Alter Simpl) schläft für immer ein, nachdem sie sich kurz vor ihrem Tod endlich mit ihren Kindern versöhnt hat.
| Kimberly Hagen
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar 1 – Artikel empfehlen
Versöhnung am Totenbett: Toni Netzle mit ihren Kindern Birgit und Christian (hier 1993 in München).
Versöhnung am Totenbett: Toni Netzle mit ihren Kindern Birgit und Christian (hier 1993 in München). © privat

Am Mittwoch ist Toni Netzle mit 91 Jahren für immer eingeschlafen. Die Münchner Kult-Wirtin galt als Menschenfängerin. Nur mit ihren Kindern hatte sie seit vielen Jahren keinen Kontakt. Wenige Tage vor ihrem Tod gab es das überraschende Happy End. Die AZ sagt, wie es dazu kam.

Servus, Kultwirtin: Toni Netzle (bei einer Vernissage 2018 in München) ist mit ihrem Lokal Alter Simpl über drei Jahrzehnte die erste Anlauf- und Amüsieradresse für die Stars gewesen
Servus, Kultwirtin: Toni Netzle (bei einer Vernissage 2018 in München) ist mit ihrem Lokal Alter Simpl über drei Jahrzehnte die erste Anlauf- und Amüsieradresse für die Stars gewesen © imago/Spöttel Picture

Toni Netzle, die mit ihrem Simpl ab den 60ern Jahren das Wohnzimmer für unzählige Stars war (Elvis Presley, Soraya, Ottfried Fischer, Brigitte Bardot, Uschi Glas, Ralph Siegel, Gert Fröbe, Helmut Fischer, Curd Jürgens und viele, viele andere), musste nach einem Sturz in ihrer Schwabinger Wohnung Anfang September ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Auch Showmaster Rudi Carrell war Gast bei Toni Netzle im Alten Simpl.
Auch Showmaster Rudi Carrell war Gast bei Toni Netzle im Alten Simpl. © imago images/Heinz Gebhardt
Alle lieben Toni: Netzle mit "Monaco Franze" Helmut Fischer und Filmproduzent Thilo Kleine (l.).
Alle lieben Toni: Netzle mit "Monaco Franze" Helmut Fischer und Filmproduzent Thilo Kleine (l.). © imago images/Lindenthaler

Nach Operation: Toni Netzle fiel ins Koma

Die Diagnose: Oberschenkelhalsbruch. Während der Operation fiel sie ins Koma. Dann zähe Tage des Bangens – vor allem für ihren Liebsten Ole Olofson (81), mit dem sie seit über 60 Jahren zusammen war, und ihre beiden Kinder Birgit und Christian. Nach zehn Tagen aber das Wunder: Toni Netzle, diese Powerfrau und Kämpferin, wollte noch nicht gehen.

Toni Netzle beim Abschied vom Lokal Alter Simpl 1992.
Toni Netzle beim Abschied vom Lokal Alter Simpl 1992. © imago images/Heinz Gebhardt

Trotz ihres hohen Alters wachte sie aus dem Koma auf, erkannte auch gleich ihren Ole, der neben ihr saß. Nach einigen Tagen der Erholung kam sie in ein Pflegeheim in Pullach.

Vor ihrem Tod: Toni Netzle versöhnt sich mit ihren Kindern

Was anschließend passierte, hätte sich kein Drehbuchautor für Hollywood besser ausdenken können: Netzle, die zwar jahrzehntelang Menschenfängerin und -freundin war, Promi-Paare verkuppelte und für jeden ein offenes Ohr und offene Arme hatte, war seit vielen Jahren mit ihren zwei Kindern zerstritten.

Lesen Sie auch

Und das ist noch untertrieben. Sie hatte überhaupt keinen Kontakt mehr zu beiden. Wenn sie Birgit in der Vergangenheit zufällig auf einer Veranstaltung getroffen hat, drehte sich Toni Netzle wortlos weg und ignorierte sie.

Die Gründe für das große Zerwürfnis, wusste irgendwann niemand mehr so richtig. Doch die lebensgefährliche Zeit im Koma hatte alle Beteiligten wachgerüttelt. Erst ihre Tochter Birgit, die ihr danach einen sehr langen Brief ins Pflegeheim über Ole mitgegeben hatte. Toni Netzle las die Zeilen viele Male – und gab dann grünes Licht. Sie konnte zwar noch nicht ohne Hilfe aufstehen oder gehen, aber geistig war sie da. Sie wollte ihre Kinder sehen. Endlich. Birgit und Christian besuchten sie vor wenigen Tagen.

"Sie hat so viel gelacht", sagt Tochter Birgit über ihre Mutter - die hier auch neben Peter Gauweiler gut drauf ist.
"Sie hat so viel gelacht", sagt Tochter Birgit über ihre Mutter - die hier auch neben Peter Gauweiler gut drauf ist. © imago images/Heinz Gebhardt

Netzle-Tochter über Versöhnung: "Mein Bruder und ich sind unendlich glücklich"

Toni Netzle freute sich riesig, als sie ihre Kinder sah, war sichtlich bewegt und sagte unter Tränen immer wieder zu ihnen: "Es tut mir leid, dass ich so eine grauenhafte Mutter war." Die drei lagen sich in den Armen. Toni Netzles größter Wunsch war es, dass alle zusammen Weihnachten feiern. Dieser Wunsch sollte ihr leider nicht mehr erfüllt werden.

An ihrem 60. Geburtstag im Alten Simpl: Toni Netzle wird gefeiert.
An ihrem 60. Geburtstag im Alten Simpl: Toni Netzle wird gefeiert. © imago images/Heinz Gebhardt

Ihre Tochter Birgit zur AZ: "Aber wir werden an Heiligabend eine Kerze für sie anzünden. Mein Bruder und ich sind unendlich glücklich, dass wir mit unserer Mutter im Frieden auseinandergehen konnten. Es war, als wollte sie nochmal aus dem Koma für unsere Versöhnung erwachen."

Erst danach konnte Toni Netzle loslassen – das Leben und ihre Lieben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren 1 – Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren