Ist Helene Fischers Baby ein Tabuthema für Thomas Gottschalk?

Helene Fischer wird am Samstag live bei "Wetten, dass..?" in Nürnberg zu Gast sein. Im Vorfeld sorgt ein Satz von Thomas Gottschalk über ihre Schwangerschaft für Aufsehen. Wird die Schlagersängerin überhaupt über ihr Baby-Glück und die Beziehung mit Thomas Seitel sprechen?
| Steffen Trunk
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Thomas Gottschalk und Helene Fischer in einer RTL-Show im Mai 2017
Thomas Gottschalk und Helene Fischer in einer RTL-Show im Mai 2017 © imago/Eventpress

Die Vorfreude auf die Sonderausgabe von "Wetten, dass..?" ist spürbar – natürlich auch bei Kult-Moderator Thomas Gottschalk (71). Am Samstagabend begrüßt er in der Messe Nürnberg neben den ABBA-Männern, Joko & Klaas, auch Udo Lindenberg und Helene Fischer. Für viele Zuschauer dürfte vor allem die schwangere Helene Fischer ein Grund zum Einschalten sein. Wird sie über ihre glücklichen Umstände sprechen? Vielleicht sogar über ihren Partner Thomas Seitel?

Gottschalk: "Was die Schwangerschaft betrifft – da ist ein anderer Thomas zuständig"

Gottschalk weiß: "Helene spielt in der Champions League. Sie gehört bei dieser Show auf die Bank und auf die Buhne. Singen wird sie auch." Im "SuperIllu"-Interview bestätigt der Gastgeber, dass der Schlager-Star auch auf der berühmten Couch plaudern wird. Doch Gottschalk sagt auch: "Was die Schwangerschaft betrifft – da ist ein anderer Thomas zuständig." Wie meint Thomas Gottschalk diesen Satz, der (un)missverständlich daher kommt? Darf der 71-Jährige etwa nichts über die Schwangerschaft fragen? Wird das Baby in Helene Fischers Bauch etwa gar kein Thema bei "Wetten, dass..?" sein? Oder preist der Moderator mit Statements über Helenes privatem Glück die Sendung am Samstagabend bloß an?

Lesen Sie auch

Helene Fischer hofft auf Schutz ihrer Privatsphäre

Helene Fischer will das Privatleben und ihre Familie schützen, das betont die 37-Jährige immer wieder. Als sie die Schwangerschaft offiziell bestätigte, wurde die Schlager-Queen ziemlich deutlich: "Leider wurde eine Nachricht offengelegt, die wir gerne noch ein bisschen privat für uns gehalten hätten", schrieb sie am 2. Oktober auf Instagram. Und weiter: "Diesmal gab es aber wohl Menschen in meinem näheren Umfeld, die anvertraute und persönliche Informationen mit den Medien geteilt haben, was mich in diesem Fall eigentlich am meisten enttäuscht." Sie spekulierte über eine beginnende "Jagd" und bat "um Beachtung und Respekt vor unserer Privatsphäre".

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Fürchtet sich Helene Fischer jetzt vor Thomas Gottschalks indiskreten Fragen und launigen Kommentaren bei "Wetten, dass..?"? Wie doppeldeutig war Gottschalks Satz "Was die Schwangerschaft betrifft – da ist ein anderer Thomas zuständig" wirklich? Die lässig-flapsigen Sprüche der Show-Legende sind so legendär wie seine schrägen Outfits.

Kaum vorstellbar, dass Sender, Produktionsfirmen oder Managements es schaffen, einen legendären Entertainer wie Thomas Gottschalk mundtot zu machen – zur großen Freude eines Millionen-Publikums.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren