Herzogin Meghan gehört nicht zu den einflussreichsten Briten

Jedes Jahr stellt das "Tatler"-Magazin eine Liste der Top 10 der einflussreichsten Menschen in Großbritannien vor. Doch Herzogin Meghan ist auf dem "Social Power Index" 2019 nicht zu finden.
| (tae/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

In jedem Jahr kreiert die britische Zeitschrift "Tatler" den sogenannten "Social Power Index": eine Liste mit Personen, die laut dem Magazin den meisten Einfluss in Großbritannien haben. Während Herzogin Kate (37) und Prinz William (37) es dieses Mal auf den ersten Platz geschafft haben, gingen Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) leer aus.

Hier können Sie das Buch "Meghan: Von Hollywood in den Buckingham-Palast" kaufen

Dafür hat Harper Beckham (7) den vierten Platz des "Social Power Index" ergattert. Ihre Eltern David (44) und Victoria Beckham (45) haben es jedoch nicht auf die Liste geschafft. Harper reise in ihren jungen Jahren schon zwischen Los Angeles, London und den Cotswolds herum, begründet das Magazin die Entscheidung. "Ihre sechste Geburtstagsparty war im Buckingham Palast", führt "Tatler" weiter aus. Ebenfalls auf der Liste landeten die Fußballspieler Jamie Redknapp (46) und Alex Oxlade-Chamberlain (25). Die britische Boulevardzeitung "The Sun" bezeichnete die Liste als "mehr als nur etwas bizarr" und "verrückt".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren