Herzogin Kate und Prinz Harry widerlegen Streit-Gerüchte

Die Stimmung zwischen den jungen britischen Royals soll nicht sonderlich gut sein? Dieser Auftritt von Prinz Harry und Herzogin Kate dürfte die Unkenrufe verstummen lassen.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Nicht erst seit dem Auszug von Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37, "Suits") wurden immer wieder Stimmen laut, die behaupten, dass die beiden ein gelinde gesagt angespanntes Verhältnis zu Prinz William (36) und Herzogin Kate (37) haben sollen. Immer wieder wurde öffentlich spekuliert, dass Harrys Frau Meghan womöglich Zwietracht gesät habe. Ein gemeinsamer Auftritt von Harry und Kate am heutigen Donnerstag dürfte diese Stimmen verstummen lassen.

Hier können Sie das Buch "Meghan: Von Hollywood in den Buckingham-Palast. Ein modernes Märchen" bestellen

Die jungen Royals besuchten gemeinsam einen Gottesdienst zum Anzac Day in der Westminster Abbey. Auf dazugehörigen Bildern wirken beide sehr ausgelassen und keineswegs angespannt - wie man es bei derartigen Gerüchten erwarten könnte.

Gleichzeitig widerlegt Harry mit seinem Auftritt wohl auch im Netz kursierende Spekulationen, dass "Baby Sussex" bereits auf der Welt sein könnte. Fans hatten in den vergangenen Tagen fleißig darüber diskutiert, ob das erste Baby von Harry und Meghan schon geboren wurde. Zwar gibt es keinen offiziellen Geburtstermin, die frohe Botschaft wird aber für Ende April oder Anfang Mai erwartet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren