Frederic von Anhalt: Kandidat beim Dschungelcamp 2020?

RTL sucht bereits nach Teilnehmern fürs Dschungelcamp 2020. Welche Promis sind als Kandidaten dabei? Jetzt werden Gerüchte laut, dass Adoptiv-Prinz Frederic von Anhalt (76) bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" mitmachen will.
| Steffen Trunk
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Prinz Frederic von Anhalt: Ruft bald der richtige Dschungel?
BrauerPhotos Prinz Frederic von Anhalt: Ruft bald der richtige Dschungel?

Frederic von Anhalt ist seit Mittwoch in München, wohnt standesgemäß im Luxushotel Bayerischer Hof, besuchte schon das Oktoberfest und will mehrere Tage in seiner alten Heimat bleiben. Abseits des Wiesn-Geschunkels und Sorgen um das geklaute Sex-Handy gibt es wilde Dschungelcamp-Gerüchte um den Adoptiv-Prinzen.

Welche Stars ziehen ins Dschungelcamp 2020?

Macht der 76-Jährige im Januar bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus mit"? Die AZ fragt den Witwer von Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor. Von Anhalt gibt sich bedeckt und scheu: "Die können mich doch gar nicht bezahlen." Könnte er sich zwei Wochen bei Ekeltierchen und Dschungelpritsche vorstellen? "Ich würde jedenfalls ganz sicher abliefern und für die beste Quote seit dem Dschungelcamp-Start sorgen. Ich lebe seit 36 Jahren in Hollywood und weiß, wie Showbusiness und Unterhaltung funktioniert."

Ob Frederic von Anhalt damit auch auf seinen denkwürdigen Auftritt in der TV-Show "Die Burg" anspielt? Vor 14 Jahren pinkelte er ins Badewasser von Trash-Sternchen Kader Loth und sorgte so für einen Quoten-Hype...

Lesen Sie auch: Prinz Frederic von Anhalts 4.000-Dollar-Trainingsanzug geklaut

Diese Kandidaten wünschen wir uns fürs Dschungelcamp 2020

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren