Fan sammelt Spenden für Harry und Meghan – und stoppt Aktion wieder

Harry und Meghan sind ohne Plan und ohne Job in die USA gekommen, wie sie im Interview mit Oprah Winfrey verraten hatten. Ein Fan wollte nun Geld für das royale Paar sammeln und hatte deshalb sogar eine Spenden-Kampagne ins Leben gerufen.
| Sven Geißelhardt
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
4  Kommentare Artikel empfehlen
Harry und Meghan haben sich in Amerika ein neues Leben aufgebaut. Ein Fan wollte das royale Paar jetzt mit Spenden unterstützen.
Harry und Meghan haben sich in Amerika ein neues Leben aufgebaut. Ein Fan wollte das royale Paar jetzt mit Spenden unterstützen. © Dominic Lipinski/PA Wire/dpa

Normalerweise sind es Prinz Harry und Herzogin Meghan, die sich für Stiftungen einsetzen und für Menschen in Not spenden. Doch jetzt hatte ein Fan offenbar Mitleid mit den beiden und wollte mit einer Kampagne Geld für das royale Paar sammeln.

Royal-Fan will zehn Millionen Dollar für Harry und Meghan sammeln

Knapp zehn Millionen Dollar wollte die Amerikanerin Anastasia Hanson durch einen Aufruf auf der Spenden-Seite "gofundme.com" für Harry und Meghan zusammenbekommen. Jeder Fan, der den Prinzen und seine Ehefrau unterstützen will, sollte fünf Dollar bezahlen. Wenn zwei Millionen Spendenwillige zusammengekommen wären, hätte sie dieses ambitionierte (aber völlig unrealistische) Ziel auch erreicht.

Die Kampagne auf "gofundme.com" wurde zwei Tage nach dem Interview mit Talkmasterin Oprah Winfrey gestartet und hatte innerhalb weniger Tage 110 Dollar eingenommen. Mit dem Geld sollten Harry und Meghan die Hypothek auf ihre Luxus-Villa in Montecito (neun Schlafzimmer, Heimkino, Fitnessstudio, Tennisplatz) abzahlen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Spenden-Kampagne für Harry und Meghan gestoppt

Doch warum will Anastasia Hanson zehn Millionen Dollar für das royale Paar sammeln? Weiß sie etwa nichts von den Multi-Millionen-Dollar-Deals mit Netflix und Spotify? "Ich helfe gerne Menschen und helfe ihnen auf jede erdenkliche Weise. Das macht mich glücklich. Wenn Sie ein Zuhause benötigen, würde ich dasselbe für Sie tun. Es ist eine gute Tat", sagte sie "The Sun". Der britischen Zeitung erklärte sie auch, dass sie von Harry und Meghans Geschäften mit den Streaming-Plattformen wüsste.

Mittlerweile ist der Aufruf auf der Spenden-Seite nicht mehr zu finden. 110 Dollar kamen zusammen, so die "Sun". Ob die Verantwortlichen bei "gofundme.com" den Appell offline genommen haben oder Anastasia Hanson die Kampagne selbst abgebrochen hat, ist nicht bekannt. So oder so – Harry und Meghan dürften wohl kaum auf die finanzielle Hilfe eines Fans angewiesen sein. Die beiden sollen einem Bericht der "Sun" zufolge im Jahr 2020 mehr als 230 Millionen Dollar verdient haben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 4  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
4 Kommentare
Artikel kommentieren