Die Royals ehren Nelson Mandela-Film

Prinz William und Herzogin Catherine haben sich und dem Film "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" die Ehre gegeben - tragischerweise am Todestag des Südafrikaners.
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

London - Was für ein tragischer Zufall: Genau an seinem Todestag feierte das Biopic "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit" über den 1918 geborenen Südafrikaner in London Premiere. Wie jedes Jahr hat auch diesmal ein Mitglied der königlichen Familie eine wichtige Filmpremiere in London besucht. Im Rahmen der traditionellen "Royal Film Performance", die vom Hilfsfond "The Cinema and Television Benevolent Fund" organisiert wird, fiel die Wahl in diesem Jahr auf das Biopic über den ehemaligen südafrikanischen Präsidenten - und auf das junge Ehepaar Prinz William (31) und Herzogin Catherine (31). Beide machten am Leicester Square eine tolle Figur, sie im hoch geschlossenen, schmal geschnittenen, cremefarbenen Abendkleid, er im klassischen Smoking.

"Ich will nur sagen, dass das extrem traurige und tragische Nachrichten sind", sagte Prinz William laut "People"-Magazin nach der Premiere. "Gerade sind wir daran erinnert worden, was für ein außergewöhnlicher und inspirierender Mann Nelson Mandela war. Meine Gedanken und Gebete sind bei ihm und seiner Familie. Es ist sehr traurig."

Der Film beruht auf den Aufzeichnungen des ehemaligen südafrikanischen Präsidenten Nelson Mandela - "Der lange Weg zur Freiheit: Autobiographie" hier bestellen

Der Film beruht auf der gleichnamigen Autobiographie von Nelson Mandela (im Film gespielt von Idris Elba) und widmet sich dem bewegten Leben des ersten schwarzen Präsidenten von Südafrika nach dem Apartheid-Regime. Der Film erzählt seine Geschichte angefangen von der relativ wohlbehüteten Kindheit in einem Dorf in der Transkei, über seine politischen Aktivitäten, die zweite Ehe mit Winnie Mandela (Naomie Harris), die 27 Jahre dauernde Inhaftierung bis hin zur Vereidigung zum ersten frei und unabhängig gewählten Präsidenten.

Royals feiern Film-Premieren - seit 1946 wird jedes Jahr ein Streifen auf diese Weise geadelt. Darunter waren "The Hobbit: An Unexpected Journey" (2012), zweimal James Bond mit "Casino Royal" (2006) und "Die Another Day" (2002) sowie zweimal "Star Wars" mit "Star Wars Episode I: The Phantom Menace" (1999) und "Star Wars Episode V: The Empire Strikes Back" (1980), "Titanic" (1997) oder "Kramer vs. Kramer" (1980).

In Deutschland startet der sehenswerte Streifen am 30. Januar 2014 in den Kinos.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren