Demi Moore und Bruce Willis können Streit nicht schlichten

Die Scheidung von Ashton Kutcher, Suchtprobleme - die letzten Jahre waren für Hollywood-Star Demi Moore nicht leicht. Und die Probleme gehen weiter.
| (nam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Nicht allzu lange ist es her, da war Demi Moore (50, "Enthüllung") einer der gefeierten Stars Hollywoods. In den letzten Jahren machte die Schauspielerin aber eher mit privaten Skandalen - etwa der Trennung von Ashton Kutcher und einer angeblichen Tablettensucht - von sich reden. Und so richtig will sich nach wie vor keine Ruhe im Hause Moore einstellen, wie das US-Blatt "National Enquirer" berichtet. Nun ist es angeblich Tochter Scout (22), die für Trouble sorgt. Sie habe sich von Mutter Demi und Schwester Rumer (25) abgewendet - und sei auch von Papa Bruce Willis (58) nicht zu besänftigen, heißt es.

In den 1990er-Jahren galt Demi Moore als Sexsymbol - Anteil daran hatte auch der Film "Ein unmoralisches Angebot" - hier können Sie den Streifen auf DVD bestellen

Dem Bericht zufolge ist Scout schon lange sauer auf Demi, weil diese als Mutter kein gutes Vorbild abgegeben habe. Darüber hinaus leistete sich Demi Moore einen großen Fauxpas: Sie war im Mai nicht zu Scouts Diplom-Verleihung an der Brown University erschienen. Schwester Rumer wirft Scout hingegen angeblich nicht nur vor, sich wieder mit Demi zu vertragen. Auch, dass Rumer die Kontakte zu Ex-Stiefvater Ashton Kutcher für ihre Musikkarriere ausnutze, stoße ihr übel auf, wie es heißt. Scouts Bemühungen mit ihrer Band Gus + Scout aus eigener Kraft erfolgreich zu werden, zünden nicht so richtig.

Das klingt nach ganz großem Zickenkrieg. Da kann dann auch Rumers und Scouts Papa Bruce Willis offenbar nichts mehr ausrichten - und das, wo der Mime in seinen Filmen ja gerne mal die Welt rettet. Willis habe Scout bekniet, das Kriegsbeil zu begraben, schreibt der "National Enquirer". "Er hat sie zu ein paar von Rumers Auftritten mitgeschleppt, aber Scout war nicht gerade beeindruckt", berichtete ein Insider dem Blatt. Vielleicht war es aber auch einfach nicht das richtige Mittel, das sich der sorgende Vater da zur Schlichtung des Schwesternstreits ausgedacht hat.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren