Daniela Katzenberger erklärt Impf-Aussage und distanziert sich von Querdenkern

Mit ihrer Aussage über die Corona-Impfung hat Daniela Katzenberger für großen Wirbel gesorgt. Auf Instagram hat die Kultblondine jetzt nochmal Stellung bezogen und ihre Bedenken erklärt.
| Sven Geißelhardt
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Daniela Katzenberger hatte in einem Video ihre Sorgen in Bezug auf eine Corona-Impfung geäußert. Nachdem der Clip bei Corona-Leugnern geteilt wurde, hat sie sich jetzt nochmal erklärt.
Daniela Katzenberger hatte in einem Video ihre Sorgen in Bezug auf eine Corona-Impfung geäußert. Nachdem der Clip bei Corona-Leugnern geteilt wurde, hat sie sich jetzt nochmal erklärt. © Tobias Hase/dpa

Am Sonntag hat Daniela Katzenberger in einem Live-Auftritt auf Instagram über ihre Zweifel an der Corona-Impfung gesprochen. Auf Telegram machte daraufhin ein gekürztes Video ihrer Aussagen die Runde und wurde von Corona-Leugnern geteilt. Jetzt hat sich der TV-Star in einem Statement nochmal erklärt und sich klar von Querdenkern distanziert.

In ihrer Live-Session, die auf Instagram mittlerweile nicht mehr zu sehen ist, sprach Daniela Katzenberger über ihre Bedenken, dass eine Impfung gegen das Coronavirus Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit bei Frauen haben könne. Doch dem ist nicht so. Es handelt sich um eine Falschinformation, wie auch Ärztin Moderatorin Dr. Julia Fischer erklärt.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Offenbar haben die Aussagen von Daniela Katzenberger zu heller Aufregung unter ihren Fans geführt, denn in der Instagram-Story hat die "Katze" am Dienstagabend ihre Meinung weiter ausgeführt.

Daniela Katzenberger erklärt Aussage zu Corona-Impfung

"Ich mache mir, wie wahrscheinlich jeder von euch, meine Gedanken, denn jede Impfung muss gut überlegt sein und man muss alle Risiken prüfen", schreibt die Kultblondine in ihrem Statement. Bereits in ihrem Live-Video hatte sie ihre Follower dazu aufgerufen, dass jeder seine eigene Entscheidung treffen müsse. In dem Video, dass auf Youtube und Telegram kursiert, fehlen diese Aussagen von Daniela Katzenberger allerdings. In ihrer Story wiederholt sie ihre Meinung: "Das ist eine Entscheidung, die jeder für sich treffen muss und er darf sich auch die Zeit nehmen, darüber nachzudenken und sich mit der Sache zu beschäftigen."

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Von Corona-Leugnern und sogenannten Querdenkern distanziert sich die Ehefrau von Lucas Cordalis deutlich und schreibt: "Wie in meinem Live-Stream bereits gesagt, bin ich um Gottes Willen KEIN Querdenker. Ich habe nix mit Querdenkern zu tun und distanziere mich davon ausdrücklich!"

Eltern von Daniela Katzenberger wollen sich impfen lassen

Katzenberger-Mama Iris Klein steht hinter ihrer Tochter und verteidigt deren Aussage. In einer Frage-Antwort-Runde auf Instagram wird sie auf Daniela angesprochen und schreibt: "Jeder Mensch hat das Recht auf seine eigene Meinung!! Auch Daniela!! Und wenn sie noch mit der Impfung warten will, da sie schließlich Herzprobleme hat, finde ich das völlig ok." 2019 erklärte die Kultblondine, dass sie an Herzrhythmusstörungen leide.

Iris Klein stellt klar, dass ihre Tochter keine "Querdenkerin" sei. Sie habe lediglich Zweifel geäußert und werde dafür jetzt angefeindet und beleidigt. Die Katzenberger-Mama und ihr Mann Peter scheinen allerdings keine Bedenken zu haben, wie sie weiter schreibt: "Peter und ich werden uns impfen lassen... wann auch immer wir dran sind."

Danielas Ehemann Lucas Cordalis und Halbschwester Jenny Frankhauser haben sich zu den Aussagen bislang nicht geäußert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren