"Besessen von Meghan": Geht Prinz Harry immer weiter?

Wie vernarrt ist Prinz Harry in seine Meghan? Eine englische Autorin findet klare Worte über das Verhältnis des royalen Paares. Ist der Prinz tatsächlich so besessen, dass er jeden Schritt wagen würde?
| Agnes Kohtz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Herzogin Meghan und Prinz Harry bei den Invictus Games in den Niederlanden.
Herzogin Meghan und Prinz Harry bei den Invictus Games in den Niederlanden. © Karwai Tang/WireImage

Eine liebevolle Partnerschaft, in der man für den anderen auch mal Kompromisse nacht - so weit, so gut. Laut einer Autorin geht die Beziehung von Prinz Harry und Herzogin Meghan allerdings noch etwas weiter.

Harry "wird herumgeschleift wie ein dressierter Seehund"

Ingrid Seward, die diverse Bücher über die Royals verfasst hat, ist überzeugt: "Harry ist total fasziniert von ihr; er würde ihr bis ans Ende der Welt folgen, das ist mein Gefühl." Doch damit nicht genug: "Er ist besessen. Er wird herumgeschleift wie ein royaler dressierter Seehund. Und Meghan muss bei Harry bleiben, denn er ist ihre Eintrittskarte. Was ist sie schon ohne ihn, außer ein  Promi-Sternchen?", erklärte sie dem "Daily Star". 

Würde Prinz Harry für Meghan also wirklich (weiterhin) alles machen? Nach der Flucht aus dem Palast, den Streitigkeiten mit seiner Familie und dem Neuanfang samt Skandal-Interviews hat der Prinz bei vielen Royal-Fans Entsetzen ausgelöst. Warum ging Prinz Harry diese Schritte? Wegen Meghan? Royal-Experten sind sich sicher: Der Familienvater ist blind vor Liebe und in Meghan vernarrt.

Lesen Sie auch

Harry und Meghan: Kennenlernen "ging sehr schnell"

Mit ihren Bemerkungen spielt die Autorin besonders auf die ersten vier Monate nach dem ersten Treffen von Meghan und Harry an. "Großer Gott, Meghan schritt in Blitzgeschwindigkeit voran. Es war eine Balz wie ein Wirbelsturm, es ging sehr schnell", beschreibt sie der Zeitung die Anfangsphase der Beziehung. Eines machen die Worte der Autorin definitiv deutlich: Der größte Fan von Herzogin Meghan ist sie offenbar nicht. 

Lesen Sie auch

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
3 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare