Amira Pocher geht auf Ex-Bachelor los: Zoff wegen Schwangerschaft

Promi-Streit auf Instagram: Amira Pocher und Sebastian Pannek fetzen sich via Social Media und liefern sich ein hitziges Wortgefecht. Der Ex-Bachelor kritisiert, dass die Ehefrau von Oliver Pocher trotz Schwangerschaft auf Rollschuhen unterwegs ist. Geht ihn das überhaupt an?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Amira Pocher liefert sich aktuell einen heftigen Zoff mit Ex-Bachelor Sebastian Pannek in den sozialen Medien. (Archivbild)
Amira Pocher liefert sich aktuell einen heftigen Zoff mit Ex-Bachelor Sebastian Pannek in den sozialen Medien. (Archivbild) © imago images/Future Image

Was darf eine Frau während einer Schwangerschaft machen und wovon sollte sie lieber absehen? Die Beantwortung dieser Frage sollte eigentlich der betroffenen Person selbst überlassen sein (vielleicht noch dem Kindsvater). Das sieht Ex-Bachelor Sebastian Pannek offenbar anders und übt öffentlich Kritik am Verhalten der schwangeren Amira Pocher.

Gemeinsam mit ihrem Ehemann Oliver Pocher ist die 27-Jährige am Sonntag in der RTL-Show "Denn sie wissen nicht, was passiert" aufgetreten. Im Verlauf der Sendung schlüpfte die schwangere Amira für ein Spiel in Rollschuhe. Diese Aktion scheint Sebastian Pannek überhaupt nicht gefallen zu haben.

Ex-Bachelor über schwangere Amira Pocher: "Sie setzt sich einem unnötigen Risiko aus"

Auf Instagram kritisiert er die schwangere TV-Beauty für ihre Rollschuhfahrt. "Die eine fährt mit Rollschuhen durchs TV-Studio, setzt sich eigentlich einem unnötigen Risiko aus", sagt der Ex-Bachelor und schießt auch gegen ihren Ehemann Oliver Pocher, weil er die Aktion nicht unterbunden habe. "Dass der da auch nicht mal sagt: 'Hör mal zu, du kannst alles machen, aber du bist schwanger. Zieh mal die Rollschuhe aus!'"

Anmaßung: Sebastian Pannek urteilt über Schwangerschaft der Pocher-Frau

Diese Kritik will Amira Pocher nicht auf sich sitzen lassen und geht bei Instagram auf Sebastian Pannek los. In ihrer Story postet sie Ausschnitte von den Aussagen des Ex-Bachelors und kommentiert diese. "Vielen Dank für Ihre überaus vorbildliche Risikoeinschätzung meiner SS (Schwangerschaft, Anm, d.R.), Herr Dr. Pannek, aber vielleicht bleiben Sie doch lieber bei Ihren Waterdrops und Handy-Zahnbleaching", schreibt sie dazu.

Lesen Sie auch

Amira Pocher macht sich über Sebastian Pannek lustig

Auch die Kritik an ihrem Ehemann Oliver Pocher lässt sich die 27-Jährige nicht gefallen und legt nach: "Und ICH bin stolz darauf, dass mein Mann nicht seinen Lebensunterhalt damit verdient, indem er sich eine Glühbirne in den Mund steckt und den ganzen Tag mit seinem Handy spricht."

Diese Retourkutsche lässt wiederum Sebastian Pannek nicht unkommentiert und teilt nochmal gegen Amira aus: "Sich seit Jahren auf Kosten anderer hochzuziehen ist natürlich auch etwas, worauf man stolz sein kann. [...] Dann lieber doch die Glühbirne." Kurze Zeit später war sein Instagram-Account nur noch für Follower zugänglich. Hatte Pannek Angst vor einem Shitstorm? Erst am Dienstagmittag war der Account wieder öffentlich einsehbar.

Oliver Pocher selbst hat sich zu dem Streit zwischen seiner Frau und dem Ex-Bachelor noch nicht zu Wort gemeldet. Werden bald fiese Sticheleien von dem Comedian gegen Sebastian Pannek folgen? Schließlich hat es sich der 42-Jährige zur Aufgabe gemacht, Influencer wie Sarah Harrison, Senna Gammour und Johannes Haller in den sozialen Medien vorzuführen und zu veräppeln. Einige Instagram-Stars warfen Oli deshalb sogar Mobbing vor.

Sebastian Pannek war 2017 "Der Bachelor", fand mit Clea-Lacy Juhn allerdings nur kurzzeitig das Liebes-Glück. Vor wenigen Wochen wurde er erstmals Vater. Mutter des Kindes ist Angelina Pannek (ehem. Heger), die zuvor mit Rocco Stark und Ex-"Bachelor" Leonard Freier liiert war.

Lesen Sie auch

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren