Gabriel: Frauenquote wird jetzt beschlossen

Bereits am Dienstagabend rechnet Sigmar Gabriel mit einer Übereinkunft in Sachen Frauenquote. Die Kritik von Volker Kauder weist er zurück. Vielmehr unterstellt er ihm, ein Problem mit mehr Rechten für Frauen zu haben.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Jahreswirtschaftsbericht wird von Sigmar Gabriel am Mittwoch in Berlin vorgestellt. (Archivbild)
dpa Der Jahreswirtschaftsbericht wird von Sigmar Gabriel am Mittwoch in Berlin vorgestellt. (Archivbild)

Berlin - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) rechnet mit einer kurzfristigen Einigung der großen Koalition auf eine gesetzliche Frauenquote für Unternehmen. "Ich gehe davon aus, dass wir heute Abend eine Übereinkunft darüber schaffen werden", sagte er am Dienstag in Berlin mit Blick auf den Koalitionsausschuss am Abend.

Zugleich wolle er parallel mit Kanzlerin Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vorab und dann später in großer Runde ein Paket zum Bürokratieabbau beraten. Die Kritik von Unions-Fraktionschef Volker Kauder wies er zurück und unterstellte diesem indirekt, ein Problem mit mehr Rechten für Frauen zu haben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren