Kommentar

Entlastungspaket: Hey, es ist Krise!

Der AZ-Korrespondent Torsten Henke über das neue Entlastungspaket.
| Torsten Henke
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
7  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen

Die Liberalen bekommen den Tankrabatt, die SPD den Bonus zum Kindergeld und eine höhere Einmalzahlung für Empfänger von Sozialleistungen, die Grünen den fast kostenlosen ÖPNV für drei Monate.

So funktioniert Politik nun einmal, kann man sagen, es braucht eben jeder eine Trophäe, mit der er vor seine Klientel treten kann. Da muss man in Ausnahmesituationen bereit sein, seine eigenen finanz- und klimapolitischen Ziele zu konterkarieren.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Hohe Schulden scheinen in der Krise egal zu sein

Ja, eigentlich will man die Nutzung fossiler Energien teurer machen, man will verhindern, dass die Neuverschuldung völlig aus dem Ruder läuft. Doch hey, es ist Krise! Sind Dämme erst gebrochen, gibt es kein Halten mehr.

Sollten sich die Ampel-Parteien daran gewöhnen, wie die Große Koalition Meinungsverschiedenheiten mit Geld zuzuschütten, wird es eine teure Legislaturperiode.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
7 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare