Zahlreiche Demos am Wochenende in München: Polizei ist wachsam

Auch wenn die große Demo auf der Theresienwiese abgesagt wurde: Am Wochenende sind in München einige Demos angemeldet - die Polizei hat vor allem die "Querdenker" im Blick.
| ls
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
13  Kommentare Artikel empfehlen
Eine "Querdenken"-Demo auf der Theresienwiese, wie hier im September 2020, wurde abgesagt - dennoch ist die Polizei auf spontane Versammlungen vorbereitet.
Eine "Querdenken"-Demo auf der Theresienwiese, wie hier im September 2020, wurde abgesagt - dennoch ist die Polizei auf spontane Versammlungen vorbereitet. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

München - Am Wochenende stehen in München einige Demonstrationen und Veranstaltungen an. Die Polizei ist im Einsatz und wird vor allem die "Querdenker"-Szene im Auge behalten.

Denn obwohl die große Corona-Demo auf der Theresienwiese abgesagt wurde, trauen die Beamten dem Frieden nicht. Es wird davon ausgegangen, dass sich dennoch zahlreiche "Querdenken"-Sympathisanten in München aufhalten - auch, weil in den sozialen Netzwerken weiter zum Aufbruch nach München mobilisert wird.

Der Leiter der Abteilung Einsatz des Polizeipräsidiums München, LPD Michael Dibowski, sagt: "Am Samstag werden wir an allen relevanten Örtlichkeiten mit ca. 800 Einsatzkräften präsent sein. Gleichzeitig werden wir die Einhaltung erteilter Auflagen, wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, die notwendigen Abstandsregelungen und die Begrenzung der Teilnehmerzahlen, konsequent überwachen."

Diese Demos sind in München geplant

Am Samstag (1. Mai) sind vor allem Gewerkschafts-Demos angemeldet. So wird am Mittag der DGB auf dem Königsplatz eine Veranstaltung abhalten, um 9 Uhr stellen sich die Teilnehmer bereits in der Schwanthalerstraße auf.  Um 13 Uhr startet außerdem vom Rindermarkt ein Demozug Richtung Zenettiplatz.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Um 14 Uhr ist dann ein Autokorso durch die Stadt angemeldet, dieser hat die Corona-Maßnahmen zum Thema.

Samstag: Querdenker mobilisieren nach München

Am Samstag kann es zudem zu kleineren Versammlungen kommen, etwa vor dem Münchner Amtsgericht. Dorthin haben die "Querdenker" aufgerufen, um dort Kerzen niederzulegen. Auch am Stachus solle "spontan" demonstriert werden. Für alle Fragen hat die Polizei am Wochenende ein Bürgertelefon geschaltet: 089 2910 19 10.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 13  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
13 Kommentare
Artikel kommentieren