Update

Toter bei Tiefgaragenbrand in Ottobrunn: Brandfahnder ermitteln weiter

Bei dem Tiefgaragenbrand in Ottobrunn ist am 30. Dezember ein 85-jähriger Mann ums Leben gekommen, wie die Polizei jetzt mitteilte. Noch sind Todes- und Brandursache ungeklärt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Starker Rauch drang in die Umgebung, zwei Häuser mussten geräumt werden.
Thomas Gaulke 8 Starker Rauch drang in die Umgebung, zwei Häuser mussten geräumt werden.
Starker Rauch drang in die Umgebung, zwei Häuser mussten geräumt werden.
Thomas Gaulke 8 Starker Rauch drang in die Umgebung, zwei Häuser mussten geräumt werden.
Die Feuerwehr war im Großeinsatz.
Thomas Gaulke 8 Die Feuerwehr war im Großeinsatz.
Alarmiert wurde auch der ABC-Zug München-Land.
Thomas Gaulke 8 Alarmiert wurde auch der ABC-Zug München-Land.
Die Tankstelle war nicht in Gefahr.
Thomas Gaulke 8 Die Tankstelle war nicht in Gefahr.
Die Einsatzkräfte konnten die Flammen schnell löschen.
Thomas Gaulke 8 Die Einsatzkräfte konnten die Flammen schnell löschen.
Die Entrauchung dauerte noch mehrere Stunden.
Thomas Gaulke 8 Die Entrauchung dauerte noch mehrere Stunden.
Wegen des Großaufgebots musste die Rosenheimer Straße gesperrt werden.
Thomas Gaulke 8 Wegen des Großaufgebots musste die Rosenheimer Straße gesperrt werden.

Ottobrunn - Die genauen Hintergründe sind bislang noch nicht geklärt: Brandfahnder des Kommissariats 13 ermitteln weiter zu dem Feuer in einer Tiefgarage in Ottobrunn im Landkreis München, bei dem - wie berichtet - am 30. Dezember ein Mensch leblos in seinem Fahrzeug aufgefunden worden war.

Brand in Tiefgarage: Polizei ermittelt zum Tod von 85-jährigem Mann

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, handelt es sich bei dem Toten um einen 85-jährigen Mann aus Ottobrunn. Zur Klärung der Todesursache wurde der Leichnam des Verstorbenen zum Institut für Rechtsmedizin gebracht. 

Das ausgebrannte Fahrzeug war durch die Feuerwehr geborgen und zur Spurensicherung in die Polizeiverwahrstelle geschleppt worden. Nachdem die Gefahren für die Anwohner beseitigt waren, konnten diese in ihre Wohnungen zurückkehren.

Technischer Defekt: Motorraum des Pkw überhitzt

Nach derzeitigen Erkenntnissen setzte sich der 85-Jährige in das Auto, um aus der Tiefgarage herauszufahren. Aus noch ungeklärter Ursache überhitzte der Motorraum des Pkw und entzündete sich.

"Das Feuer griff daraufhin auf das komplette Auto und die Tiefgarage über, so dass das Fahrzeug komplett in Flammen stand, weil es eine starke Rauchentwicklung gab", so die Polizei weiter.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Durch den Brand wurden neben dem Pkw zwei weitere Autos und die Statik der Tiefgarage beschädigt. Das Feuer in der Feldstraße in Ottobrunn war am 30. Dezember um kurz nach 9 Uhr gemeldet worden, die Leitstelle alarmierte die Feuerwehren Ottobrunn, Neubiberg, Taufkirchen sowie die Berufsfeuerwehr München und den ABC-Zug München-Land.

Die Einsatzkräfte mussten zwei anliegende Wohnhäuser räumen. Ein Atemschutztrupp machte sich derweil an die Brandbekämpfung in der Tiefgarage, dort war ein Auto in Vollbrand geraten. Für den 85-Jährigen kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren