Bei Unfall schwer verletzt: Feuerwehr muss Mann aus Wrack befreien

Ein Mitsubishi ist in Untergiesing auf einen an einer roten Ampel wartenden Smart aufgefahren. Die Unfallursache ist noch unklar.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare Artikel empfehlen
In Untergiesing wurde ein 54-Jähriger bei einem Unfall schwer verletzt.
In Untergiesing wurde ein 54-Jähriger bei einem Unfall schwer verletzt. © Berufsfeuerwehr München

Untergiesing - Am Donnerstagabend wurde ein 54-Jähriger bei einem Verkehrsunfall in Untergiesing schwer verletzt.

Der Mann war gegen 19.20 Uhr mit seinem Smart auf der Pilgersheimer Straße unterwegs, wie Polizei und Feuerwehr mitteilen. Hinter ihm fuhr ein Mitsubishi. Als der 54-Jährige an einer roten Ampel stehenblieb, fuhr der 58-jährige Fahrer des anderen Autos mit hoher Geschwindigkeit aus noch ungeklärter Ursache auf den Smart auf. 

Mitsubishi-Fahrer unverletzt

Zeugen verständigten umgehend den Notruf. Der 54-Jährige war so schwer verletzt, dass er sich nicht alleine aus seinem Auto befreien konnte. Die eingetroffene Feuerwehr musste Teile des Fahrzeugs aufschneiden, um ihn bergen zu können. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Mitsubishi blieb unverletzt. 

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Während der Unfallaufnahme musste die Pilgersheimer Straße rund eine Stunde gesperrt werden. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Artikel kommentieren