Update

Auto und Radl fahren bei rot über Ampel - Vater tot, Kind (2) schwer verletzt

Am Mittwoch hat sich im Lehel ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Der Auto- und der Radfahrer sollen beide bei rot über die Ampel gefahren sein. Am Sonntag starb der Mann nun an seinen Verletzungen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
37  Kommentare Artikel empfehlen
Im Lehel hat sich ein schwerer Rad-Unfall ereignet. (Symbolbild)
Im Lehel hat sich ein schwerer Rad-Unfall ereignet. (Symbolbild) © Martin Gerten/dpa

Lehel - Weil sowohl ein Autofahrer als auch ein Radfahrer über eine rote Ampel gefahren sind, ist es am Mittwochmorgen zu einem Unfall im Lehel gekommen - und hat einen 47-Jährigen das Leben gekostet.

Gegen 8 Uhr war ein 45-Jähriger aus Kempten mit seinem BMW auf der Von-der-Tann-Straße in Richtung Prinzregentenstraße/Franz-Josef-Strauß-Ring  unterwegs. Wie die Polizei mitteilt, soll die Ampel bereits seit längerer Zeit rot gewesen sein, trotzdem fuhr der Mann in den Kreuzungsbereich ein. 

Mann lebensgefährlich verletzt

Zur gleichen Zeit fuhr ein 47-jähriger mit seiner zweijährigen Tochter auf dem Fahrrad ebenfalls auf den Franz-Josef-Strauß-Ring - obwohl auch er rot hatte. Die beiden Fahrzeuge kollidierten, der Radler und das Mädchen wurden auf die Fahrbahn geschleudert. Beide trugen Helme, wurden aber dennoch schwer verletzt.

Der Vater kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik, dort starb er am Sonntag, wie die Polizei mitteilte. Der Autofahrer erlitt einen Schock und wurde vor Ort vom Kriseninventionsteam (KIT) betreut. 

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Polizei sucht Zeugen

Der Franz-Josef-Strauß-Ring wurde zur Unfallaufnahme mehrere Stunden gesperrt, es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.  Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen übernommen, um insbesondere den Unfallhergang zu rekonstruieren. Ein Sachverständiger war vor Ort. Nun sucht die Polizei sucht Zeugen.


Zeugenaufruf: Wer kann sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen? Zeugen werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 120, 81549 München, unter der Telefonnummer 089/62163322 in Verbindung zu setzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 37  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
37 Kommentare
Artikel kommentieren