Spaten-Löwenbräu gibt Klier-Nachfolger bekannt

Peter Cermak rückt in den Löwenbräu-Vorstand auf und wird Geschäftsführer.
| Ruth Frömmer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Peter Cermak wird Geschäftsführer von Spaten-Löwenbräu.
Peter Cermak wird Geschäftsführer von Spaten-Löwenbräu. © Anheuser-Busch

München - Der 40-jährige Peter Cermak leitet ab Oktober die Münchner Getränkedienst GmbH. Bisher war Peter Cermak dort Regionaldirektor für Süddeutschland. Jetzt folgt er auf Bernhard Klier, dem im Juli fristlos von der Brauerei gekündigt wurde.

Klier wollte sich im Juli auf AZ-Anfrage nicht zu den Hintergründen äußern, auch die Brauerei sagt aufgrund "des Schutzes der Persönlichkeitsrechte" nichts zum "laufenden Verfahren". Spaten-Löwenbräu gehört zu Anheuser-Busch InBev, der größten Brauereigruppe der Welt.

Lesen Sie auch

Im Fokus: Oktoberfest 2022

Peter Cermak war vor seinem Eintritt bei AB InBev unter anderem als "Director International Key Accounts" für den führenden Spirituosenhersteller Diageo sowie bei Red Bull in mehreren Vertriebsrollen für das Kerngeschäft tätig.

"Natürlich bin ich mir der großen Verantwortung bewusst. Mit der starken Brautradition in München und vielen sehr langfristigen und vertrauensvollen Bindungen ist die Brauerei tief in der Stadt verwurzelt. Diese enge Beziehung auch in Zukunft zu pflegen, und weiterzuentwickeln, dafür trete ich an", erklärt Cermak vor Antritt seiner neuen Stelle.

Ein Fokus seiner Arbeit wird sein, trotz pandemiebedingten Einschränkungen gemeinsam mit Partnern im kommenden Jahr "ein grandioses Oktoberfest zu organisieren, das Einheimische und Touristen begeistern wird".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren