"Punktlandung": Ab Samstag fahren U3 und U6 wieder im Regelbetrieb

Wochenlang waren zwischen Münchner Freiheit und Giselastraße Weichen und Schienen ausgetauscht worden. Jetzt kommen die Bauarbeiten zu einem Ende.
| Lukas Schauer
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Empfehlungen
Die einzelnen Schienenstücke werden mit Thermit verschweißt.
Die einzelnen Schienenstücke werden mit Thermit verschweißt. © SWM/MVG

München - Die Arbeiten auf den U-Bahnlinien 3 und 6 werden wie geplant am 18. September abgeschlossen sein. Mit Betriebsbeginnn am Samstag werde man wieder auf dem Regelweg verkehren – "eine Punktlandung", so ein MVG-Sprecher.

Damit die Züge über die neuen Gleise rollen können, wurden die einzelnen Schienenstücke in der letzten Woche mit Thermit verschweißt und im Anschluss geschliffen. In den verbleibenden Tagen werden nun die letzten Meter der Stromschienen erneuert, die Antriebe für die Weichen installiert sowie Kabel verlegt und angeschlossen. Außerdem wird die Bewetterungsanlage zurückgebaut, die die Baustelle in den vergangenen neun Wochen mit frischer Luft versorgt hat.

Lesen Sie auch

MVG-Weichenerneuerung: Regelfahrplan ab Samstag

Die Erneuerung zwischen den Bahnhöfen Giselastraße und Münchner Freiheit umfasste neben den eigentlichen Schienen auch 650 Schwellen sowie die Verbindungsgleise und Stromschienen. 1.700 Tonnen alter Schotter wurden bis zur Tunnelsohle abgetragen und durch die gleiche Menge an Neuschotter ersetzt. Rund zehn Millionen Euro kostete die Sanierung.

Den Streckenabschnitt befahren täglich rund 700 Züge. Der Austausch der Weichen lief, bis auf ein paar Anfangsschwierigkeiten bei den SEV-Bussen, problemlos.

Lesen Sie auch

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1 Kommentar Empfehlungen
1 Kommentar
Artikel kommentieren